Erwartungsgemäß, aber nicht problemlos setzten sich die favorisierten Teams im Krombacher Kreispokal durch.

  • logo KreispokalAchtelfinale: SW-Röllinghausen - TSV Marl-Hüls 1:2 (0:2)  

Westfalenligist TSV Marl-Hüls gewann seine Achtelfinalpartie bei Bezirksligist SW Röllinghausen mit 2:1 (2:0), musste aber bis zum Schlusspfiff zittern. Im Viertelfinale (Termin noch offen) trifft der TSV auf Landesligist SG Borken. Der Sieger trifft im Halbfinale auf die Spvgg. Erkenschwick.

  • Viertelfinale: Rot-Weiß Deuten- Spvgg. Erkenschwick 1:2 (1:0)
  • Viertelfinale: FC 96 Recklinghausen - SC Reken 1:2 (0:0)

Ebenfalls im Halbfinale steht der SC Reken: Der Bezirksligist gewann mit 2:1 bei A-Kreisligist FC 96 Recklinghausen. Im Halbfinale trifft der SCR auf B-Kreisligist SuS GW Barkenberg.

 

DIE AUSLOSUNG ERFOLGTE AM 18. Juni 2018

KreispokalDie überkreislich spielenden Mannschaften, wie die Spvgg. Erkenschwick steigen dabei erst in der zweiten Runde in den Wettbewerb ein. Neu im Kreispokal ist, dass künftig der vierte Wechsel in der Verlängerung möglich ist. In Runde eins lagen nur die A-, B- und C-Ligisten im Topf, die auch nach den Gruppen Borken und Recklinghausen getrennt gegeneinander gelost wurden. Diese Trennung wird in der dritten Runde aufgehoben. Schon in Runde zwei kann es zum Beispiel zum Aufeinandertreffen zweier klassenhöheren Vereine kommen. Auf der anderen Seite kann sich mit ein wenig Losglück auch ein klassentiefer Verein nach vorne spielen. Die Finalspiele werden im Übrigen, nicht auf neutralen Platz ausgespielt, sondern der klassentiefere Verein genießt Heimrecht. Bei zwei gleichrangingen entscheidet die Auslosung.

Es wurde die komplette Kreispokalrunde bis zum Finale im Mai 2019 durchgelost. Kaum ein Fußballkreis ist schneller mit seinem Pokal. Die ersten fünf Runden finden bereits im August 2018 statt.  

logo kreisRETeilnahmeberechtigt am Westfalenpokal 2019/2020 ist in jedem Fall der Kreispokalsieger. Da auch die Meister der überkreislichen Spielklassen wie auch die ersten sechs Mannschaften der Oberliga Westfalen für den Verbandspokal qualifiziert sind, kann der Fall eintreten, dass im Fußballkreis Recklinghausen möglicherweise auch der unterlegene Finalist oder gar der Sieger des Spiels um Platz drei sich noch qualifizieren wird. Die klassentiefere Vereine haben immer Heimrecht.

 
1. Runde: Sonntag, 05. August 2018  15:00 Uhr
Freilose: Spvgg. Erkenschwick, VfB Waltrop, SW Röllinghausen, FC 96 Recklinghausen, FC/JS Hillerheide, SV Schermbeck, 1. FC Preußen Hochlarmark, DJK SV GW Erkenschwick, SG Suderwich, VfB Hüls, SV Westerholt, DTSG Herten, SV Vestia Disteln, FC Marl, SW Meckinghoven, Kültürspor Datteln, TuS Henrichenburg, SuS GW Barkenberg, FC RW Dorsten, SuS Hervest-Dorsten, SV Altendorf-Ulfkotte, SV Rot-Weiß Deuten, BVH Dorsten, SV Dorsten-Hardt, SV Illerhusen, RC Borken-Hoxfeld, FC Viktoria Heiden, Adler Weseke, TuS Gahlen, SC Reken, SuS Concordia Flaesheim, SV Borussia Ahsen, SV Lippramsdorf, Teut. SuS Waltrop, SV Hullern, SV Titania Erkenschwick, Westfalia Gemen, TSV Marl-Hüls, SG Borken, TuS Velen, TuS Haltern, SV Horneburg, BW Westf. Langenbochum, ETuS Haltern, SF Stuckenbusch, Westfalia Vinnum, VfL Ramsdorf, TuS 05 Sinsen, DJK Sportfreunde Datteln 
Spiel 01 Eintracht Waltrop - Spvgg. Oberwiese 4:5 n.E. (1:1) 
Spiel 02 TuS Sythen - SV Bossendorf 4:1
Spiel 03 FC Leusberg - Gencellikspor RE 1:2
Spiel 04 SSC Recklinghausen - SV Hochlar 28 1:7
Spiel 05 SuS Bertlich - SC Herten 2:1 (04.08)
Spiel 06 Spvgg. 95/08 RE - SV Herta RE 8:7 n.E. 
Spiel 07 SG Hillen - DJK Spvgg. Herten  1:4 n.V.
Spiel 08 Sickingmühler SV - SC Marl-Hamm 2:5
Spiel 09 RW Erkenschwick - SV Lembeck 7:1
Spiel 10 SuS Polsum - Fenerbahce Marl 2:0
Spiel 11 FC 26 Erkenschwick - Lenkerbeck 5:3 n.V. (3:1)
Spiel 12 Eintracht Erle - SSV Rhade 2:1
Spiel 13 SF Maria Veen - TSV Raesfeld 0:2-Wertung*
Spiel 14 SF Nordvelen - 1. SC BW Wulfen 0:3
Spiel 15 SV Burlo - FC Marbeck  2:3 n.E.
 

*Itsv raesfeldNFO:

SF Maria Veen trat nicht an. TSV Raesfeld damit kampflos in die 2. Runde. 

 

Erwähnenswertes zur 1. Pokalrunde:

Nach den Siegen von Rot-Weiß Erkenschwick und FC 26fc erkenschwick Erkenschwick stehenrw erkenschwick erstmals seit einigen Jahren alle Erkenschwicker Fussballvereine in der 2. Runde!

 
2. Runde: Donnerstag, 9. August 18:30 Uhr
 
Spiel 16 FC Spvgg. Oberwiese - ETuS Haltern 3:1
Spiel 17 Teutonia SuS Waltrop - SV Lippramsdorf 2:7 (07.08)
Spiel 18 SV Horneburg - Concordia Flaesheim  6:8 n.E.
Spiel 19 SW Meckinghoven - SV Borussia Ahsen  1:3
Spiel 20 Kültürspor Datteln - TuS Henrichenburg  3:5 n.V.
Spiel 21 DJK SF Datteln - Westfalia Vinnum 2:0
Spiel 22 TuS Sythen - TuS Haltern 0:3 (08.08)
Spiel 23 SV Hullern - VfB Waltrop 3:1 n.E.
Spiel 24 DTSG Herten - SW Röllinghausen 5:7 (05.08) 
Spiel 25 DJK Spvgg. Herten - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:2)
Spiel 26 Gencellikspor RE - BWW Langenbochum 3:1 
Spiel 27 SV Westerholt - SF Stuckenbusch 3:4 n.V. (07.08)
Spiel 28 SuS Bertlich - FC/JS Hillerheide 1:3
Spiel 29 FC 96 Recklinghausen - SV Vestia Disteln 2:0 (05.08)
Spiel 30 Preußen Hochlarmark - SG Suderwich 1:12 (14.08)
Spiel 31 Spvgg. 95/08 RE - SV Hochlar 28 0:4
Spiel 32 FC 26 Erkenschwick - SC Marl-Hamm 1:6 
Spiel 33 FC RW Deuten - TuS 05 Sinsen  0:2-Wertung*
Spiel 34 BVH Dorsten - SV RW Deuten 2:5 (07.08)
Spiel 35 SuS Polsum - SV Altendorf 4:0
Spiel 36 SV Titania Erkenschwick - FC Marl 0:3
Spiel 37 SuS GW Barkenberg - SuS Hervest-Dorsten 5:2
Spiel 38 Grün-Weiß Erkenschwick - TSV Marl-Hüls 0:3 (07.08)
Spiel 39 Rot-Weiß Erkenschwick - VfB Hüls 3:4
Spiel 40 SV Illerhusen - TuS Velen 0:1 (07.08) 2:0-Wertung
Spiel 41 VfL Ramsdorf - SV Schermbeck 1:4
Spiel 42 1. SC BW Wulfen - Westfalia Gemen 5:4 n.E.
Spiel 43 Adler Weseke - SV Dorsten-Hardt  2:4
Spiel 44 TSV Raesfeld - SG Borken 1:3 (07.08) 
Spiel 45 FC Marbeck - RC Borken-Hoxfeld  1:4
Spiel 46 Eintracht Erle - SC Reken 2:9
 Spiel 47 TuS Gahlen - Viktoria Heiden 2:6 (07.08)
 

*INFO:

tus 05 sinsenDas angesetzte Kreispokalspiel zwischen FC RW Dorsten und TuS 05 Sinsen wurde wenige Stunden vor dem Anpfiff abgesagt und für den Westfalenligist gewertet. Kreisligist Dorsten bekam keine Mannschaft fürs Pokalspiel zusammen.

 

So lief unser Spiel:

Spvgg. besiegt schmucklos die DJK Spvgg. 3:1

kuendig dennis 3Spannend war’s nicht, das Kreispokalspiel zwischen der DJK Spvgg. Herten und der Spvgg. Erkenschwick. Die Gäste siegten ungefährdet mit 3:1, zufrieden war am Ende keiner der beiden Trainer.

Dennis Kündig hatte den Favoriten vom Stimberg frühzeitig in Führung gebracht (7.), dann sorgte ein dicker Schnitzer von Spvgg.-Keeper Florian Gabisch dafür, dass die Platzherren umgehend wieder im Spiel waren: Gabisch unterlief einen weiten Ball in den Strafraum, Juri Stolz schob ins leere Tor (12.).

Bis kurz vor dem Pausenpfiff hatte Herten im Zentrum keine große Mühe, den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Das 1:2 unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff durch Sascha Drepper fiel zwar aus abseitsverdächtiger Position.Mit dem 1:3 unmittelbar nach Wiederanpfiff durch den eingewechselten Ahmet Inal (50.) war das Spiel dann auch „durch“.  So schien alles einem relativ ruhigen Ende zuzustreben, ehe sich in der 85. Minute bei Ridvan Avci Frust breitmachte. Erkenschwicks „Zehner“ stänkerte gegen seine Mitspieler und wurde wegen einer Unsportlichkeit ebenfalls per Gelb-Rote Karte des Feldes verwiesen. 

DJK Spvgg. Herten - Spvgg. Erkenschwick 1:3 (1:2)

spvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Gabisch - Ilias (46. Sawatzki), Große-Puppendahl, Wespvgg hertenßendorf - Bastürk, Gllogjani (46. Satin), Soltane, Drepper, Avci logo rot - Conde (46. Inal), Kündig - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: 0:1 Dennis Kündig (7.), 1:1 Juri Stolz (12.), 1:2 Sascha Drepper (45.), 1:3 Ahmet Inal (50.) 
  • Schiedsrichter: Dominic Nosing (Haltern)
  • Gelb-Rote Karten: Juri Stolz (Spvgg. Herten 74.) und Ridvan Avci (Spvgg, Erkenschwick 85.) beide wegen Unsportlichkeit
 
3. Runde: Donnerstag, 16. August 18:30 Uhr
 
Spiel 48 DJK SF Datteln (KL B) - Concordia Flaesheim (KL A) 3:1
Spiel 49 SV Lippramsdorf (BL) - TuS Haltern (OL) 0:3 (15.08)
Spiel 50 FC Spvgg. Oberwiese (KL B) - SV Hullern (KL B) 2:0 (15.08)
Spiel 51 TuS Henrichenburg (KL A) - SV Borussia Ahsen (KL A) 0:4
Spiel 52 SG Suderwich (BL) - Spvgg. Erkenschwick (WL) 4:5 n.E. (23.08)
Spiel 53 FC 96 Recklinghausen (KL A) - FC/JS Hillerheide (BL) 4:0
Spiel 54 SV Hochlar 28 (KL A) - Gencellikspor RE (KL A) 2:1
Spiel 55 SW Röllinghausen (BL) - SF Stuckenbusch (BL) 2:0
Spiel 56 FC Marl (BL) - VfB Hüls (LL) 2:0 (15.08)
Spiel 57 SuS GW Barkenberg (KL B) - SuS Polsum (KL B) 3:0 n.V. 
Spiel 58 SC Marl-Hamm (KL A) - TSV Marl-Hüls (WL) 4:5 n.V.*
Spiel 59 SV RW Deuten (BL) - TuS 05 Sinsen (WL) 2:1 (14.08)
Spiel 60 1. SC BW Wulfen (KL A) - Viktoria Heiden (LL) 0:2 (15.08)
Spiel 61 SV Dorsten-Hardt (LL) - SV Schermbeck (OL) 1:3
Spiel 62 SV Illerhusen (KL B) - SC Reken 24/15 (LL) 1:2 (14.08)
Spiel 63 RC Borken-Hoxfeld (KL A) - SG Borken (LL) 0:3 (14.08)
Spiel 58 *WhSp.: SC Marl-Hamm (KL A) - TSV Marl-Hüls (WL) 0:9 (30.08)
 
*INFO:  SC Marl-Hamm gegen TSV musste wiederholt werden

tsv marl huelsGrund: ein Regelverstoß von Schiedsrichter Christoph Fischer. Der Unparteiische hatte den Hammer Löwen in der Verlängerung einen vierten Wechsel verweigert. Der war Verbandspokal und im DFB-Pokal schon in der abgelaufenen Saison gestattet, im Kreispokal ist er seit der laufenden Spielzeit möglich.

Der Westfalenligist gewann das Wiederholungsspiel beim SC Marl-Hamm mit 9:0 (5:0).

 
So lief unser Spiel:

Spvgg. müht sich ins Achtelfinale

Soltane skandar3Die Spvgg. Erkenschwick hat das Achtelfinale des Kreispokals erreicht. Mit Ach und Krach. Am Donnerstagabend setzte sich der Westfalenligist bei Bezirksligist SG Suderwich im Elfmeterschießen mit 5:4 durch.

Beide Mannschaften konnten offenbar gar nicht genug bekommen von dem Pokalabend Klein gegen Groß. Gerade hatte Bernard Gllogjani den alles entscheidenden Elfmeter für die Spvgg. Erkenschwick versenkt, da gingen Grüne und Rote im „16er“ noch mal aufeinander los.

 Beschimpfungen, Schubsereien, Bälle wurden geworfen – peinlich. Es dauerte ein paar Minuten, bis Schiedsrichter Marvin Wessel und ein paar Besonnene auf beiden Seiten das unwürdige Schauspiel beenden konnten.

SG Suderwich - Spvgg. Erkenschwick 4:5 n. E. (0:1/1:1/2:2)

sg suderwichSpvgg.: Gabisch - Wspvgg erkenschwick 2014eßendorf (46. Konarski), Sawatzki, Lehmann, Satin, Hegel (46. Drepper, 67. Soltane), Ilias, Bastürk (102. Binias), Gllogjani, Kündig logo gelb rot, Conde - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: 0:1 Timo Conde (2.), 1:1 Sinan Özkaya (69), 1:2 Skandar Soltane (95.), 2:2 Leon Dwinger (118.)
  • Elfmeterschiesen: 3:2 Widera, 3:3 Konarski, 4:3 Dwinger, 4:4 Satin, 4:5 Gllogjani 
  • Schiedsrichter: Marvin Wessels (Herten)
  • Zuschauer: 150
  • Gelb-Rote Karte: Dennis Kündig (Spvgg.) in der 54. Min. wegen wiederholten Foulspiel 
 
Erwähnenswertes zur 3. Pokalrunde:

RW Deuten schmeißt Sinsen aus dem Pokal

rw deutenRot-Weiß Deuten hat die erste große Pokalüberraschung im diesjährigen Pokalwettbewerb geschafft. Der Bezirksligist erreichte mit einem 2:1 über den Westfalenligisten TuS 05 Sinsen das Achtelfinale.

Der SV Schermbeck scheitert bei der SG Borken

sv schermbeckDer Kreispokal hat sich für den SV Schermbeck erledigt. Beim Landesligisten SG Borken kassierte der Oberligist eine überraschende 0:3-Niederlage. Thomas Falkowski hatte in den letzten Wochen wenig Grund zu Jubeln. Die Niederlage in Borken war ein weiterer Dämpfer für den Schermbecker.

 
Achtelfinale: Donnerstag, 23. August 18 Uhr
 
Spiel 64 DJK SF Datteln (KL B) - SV RW Deuten (BL) 1:3 
Spiel 65 FC Marl (BL) - Spvgg. Erkenschwick (WL) 0:2 (29.08)
Spiel 66 SuS GW Barkenberg (KL B) - FC Spvgg. Oberwiese (KL B) 4:1 
Spiel 67 SW Röllinghausen (BL) - TSV Marl-Hüls (WL) 1:2 (03.10)
Spiel 68 FC 96 Recklinghausen (KL A) - SV Hochlar 28 (KL A) 3:2 
Spiel 69 SV Borussia Ahsen (KL A) - Viktoria Heiden (LL) 7:5 n.E. 
Spiel 70 SC Reken 24/15 (LL) - TuS Haltern (OL) 2:1 n.V. (30.08)
Spiel 71 SG Borken (LL) - SV Schermbeck (OL)  3:0
 So lief unser Spiel:

2:0 - Spvgg. schmucklos weiter

dos santos iliasSpvgg. Erkenschwick setzt sich im Kreispokal mit 2:0 beim FC Marl durch. Trainer René Lewejohann: „Das war heute ein Pflichtsieg, mehr nicht.“ Groß die Begegnung vor 200 Zuschauern an der Hagenstraße analysieren wollte „Lewe“ direkt nach Spielschluss nicht.

In der dritten Minute stürmte der Erkenschwicker Flügelflitzer alleine auf Marls Keeper Jonas Gröner zu und fiel. Schiedsrichter Marco Damm ließ zunächst weiterspielen und entschied dann – nachdem die „Schwicker“ den Ball im zweiten Versuch nicht im Tor unterbrachten – auf Elfmeter. Dennis Konarski verwandelte sicher (4.). In der 84. Minute machte Denis Kündig mit dem 0:2 alles klar.

 Erkenschwicks Gegner im Viertelfinale ist nun Rot-Weiß Deuten.

FC Marl - Spvgg. Erkenschwick 0:2 (0:1)

fc marlspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Gabisch - Ilias, Mandla, Konarski, Satin - Große-Puppendahl, Bastürk, dos Santos, Hegel (29. Drepper) - Conde, Kündig - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: 0:1 Dennis Konarski (4. Foulelfmeter), 0:2 Dennis Kündig (84.)
  • Schiedsrichter: Marco Damm (Herten)
  • Zuschauer: 200
 
Erwähnenswertes zum Achtelfinale:

SC Reken schafft die Pokal-Sensation

Ssc rekenensationell beförderte der SC Reken am späten Donnerstagabend den Oberligisten TuS Haltern aus dem Kreispokal-Wettbewerb. Mit einer tollen kämpferischen Leistung setzte sich der Bezirksligist mit 2:1 nach Verlängerung durch.

 
Viertelfinale: Donnerstag, 30. August 18 Uhr
 
Spiel 72 FC 96 Recklinghausen (KL A) - SC Reken 24/15 (LL) 1:2 (03.10)
Spiel 73 SG Borken (LL) - TSV Marl-Hüls (WL) ?
Spiel 74 SV Borussia Ahsen (KL A) - SuS GW Barkenberg (KL B) 0:1 (06.09) 
Spiel 75 SV RW Deuten (BL) - Spvgg. Erkenschwick (WL) 1:2 (03.10Uhr)
So lief unser Spiel: 

"Büffel" schiesst Spvgg. ins Halbfinale

Dieinal ahmed 4 Schwicker gewannen durch eine Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient mit 2:1 (0:1) bei Bezirksligist RW Deuten. Die Hausherren aus Dorsten markierten nach 33 Minuten die nicht unverdiente Führung. Jan Pohlmann köpfte nach einem Eckball ein. Bis zu Pause konnte sich der Favorit vom Stimberg glücklich schätzen, nicht noch den zweiten Gegentreffer durch Niko Müller zu fangen (42.). Nach Wiederanpfiff - und zwei Wechseln von Trainer Rene Lewejohann - entfachten die Schwarz-Roten mehr Druck. Erst der dritte Wechsel sollte Wirkung zeigen: Ahmet Inal (66., 88.) drehte mit zwei Treffern die Partie.

Rot-Weiß Deuten - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (1:0)

rw deutenspvgg erkenschwick 2014Spvgg.: Gabisch - Konarski, Tottmann, Ilias (46. Sawatzki), Weßendorf, Bastürk, Satin, Drepper, dos Santos (46. Soltane), Gllogjani, Conde (65. Inal)  - Trainer: Rene Lewejohann

  • Tore: 1:0 Jan Pohlmann (35.), 1:1 Ahmet Inal (66.), 1:2 Ahmet Inal (87.)
  • Schiedsrichter: Marvin Wessels (Herten)
  • Zuschauer: 200 (Sportgelände "Am Bahndamm")
 
Halbfinale: Donnerstag, 11. April 2019, 18 Uhr
 
Spiel 76 SuS GW Barkenberg (KL B) - SC Reken 24/15 (LL)
 Spiel 77 Sieger Spiel 73 - Spvgg. Erkenschwick (WL)
 
Spiel um Platz 3: Dienstag, 7. Mai  2019, 18 Uhr
 
Spiel 79 Verlierer Spiel 76 - Verlierer Spiel 77
 
Finale: Donnerstag, 9. Mai 2019, 18 Uhr
 
Spiel 80 Sieger Spiel 76 - Sieger Spiel 77
 
ESV-Torschützen im Kreispokal

Insgesamt sechs Spieler erzielten die 9 Pokaltore:jubel in iserlohn 2018

  • 3 Tore: Ahmet Inal
  • 2 Tore: Dennis Kündig, 
  • 1 Tor: Sascha Drepper, Timo Conde, Skandar Soltane, Dennis Konarski.
 

Quellenverzeichnis:

  • Fussball.de
  • Stimberg-Zeitung
 
Zum Seitenanfang