Drucken

Christoher DitterleAuf der Suche nach einem neuen Torwart ist die Spielvereinigung Erkenschwick fündig geworden. Am Donnerstag unterschrieb Christopher Ditterle am Stimberg.

Der ehemalige Keeper der SSVg. Velbert hatte zuletzt beim Bezirksligisten DJK Spvgg Herten

zwischen den Pfosten gestanden. "Meine Freundin Melissa war schwanger und ich wollte etwas kürzer treten", berichtet der 23-Jährige. Jetzt ist sein Sohn Lenox drei Monate alt und Ditterle will wieder angreifen: "Ich habe die Babypause hinter mir und will wieder weiter oben spielen."

In der Oberliga, in der die Schwarz-Roten in der neuen Serie spielen werden, kennt er sich bestens aus. 64 Spiele kickte er in der NRW-Liga, 16 Mal in der alten Oberliga Westfalen.

Der Kontakt kam über Erkenschwicks Goalgetter Stefan Oerterer zu Stande. "Er ist mein Freund und ich bin bin glücklich, dass es geklappt hat", freut sich Ditterle auf die neue Herausforderung.

Thorsten Richter