War nicht ganz zufrieden mit dem Remis: Essens Coach Dirk Helmig.

estfalenligist Spvgg. Erkenschwick und der eine Klasse höher spielende ETB Schwarz-Weiß Essen trennten sich im Testspiel am Sonntagnachmittag mit 2:2.


Gäste-Coach Dirk Helmig war mit dem Remis nur bedingt zufrieden: „Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber als erstes Spiel war es ganz okay.“ Der Ex-Profi durfte sich über die Treffer von Neuzugang Christoph Kasak und Vincenzo Burgio freuen.

Aber auch dem Gastgeber aus der Westfalenliga gelangen zwei Tore: Stefan Oerterer und Sebastian Westerhoff glichen die Essener Führung jeweils aus. „Die erste Halbzeit haben wir klar verloren, in der zweiten waren wir besser. So war es ein gerechtes Unentschieden. Wir haben etwas wild angefangen und sind dann besser ins Spiel gekommen. Wichtig war, dass wir vielen Spielern Einsatzzeiten über 45 Minuten geben konnten“, bilanzierte Spvgg.-Trainer Magnus Niemöller.

Ben Neumann/Thorsten Richter

Zum Seitenanfang