ball_in_netzWieder gab es mehr Bewerber als freie Plätze - doch auch bei der sechsten Auflage des Hertener Mitternachtscups können nur zwölf Vereine dabei sein.

Welche Teams sich am Abend des 30. Dezember in der Sporthalle der Rosa-Parks-Gesamtschule in Herten um den Titel streiten, gaben die Turnier-Organisatoren jetzt bekannt.

Das Teilnehmerfeld:


SC Westfalia Herne (NRW-Liga/Titelverteidiger)

VfB Hüls (NRW-Liga)

SV Schermbeck (NRW-Liga)

SV Dorsten-Hardt (Westfalenliga 1)

Spvgg Erkenschwick (Westfalenliga 2)

SG Wattenscheid 09 (Westfalenliga 2)

DSC Wanne-Eickel (Westfalenliga 2)

TSV Marl-Hüls (Landesliga 4)

SC Hassel (Landesliga 4)

BW Langenbochum (Bezirksliga 12)

SV Vestia Disteln (Bezirksliga 12)

DJK Spvgg Herten (Bezirksliga 12)


Eigentlich hätte die sechste Auflage schon im Jahr 2010 steigen sollen, wegen zu großer Schneelast auf dem Dach der Sporthalle, musste das Hallen-Highlight seinerzeit jedoch abgesagt werden. Den Titel-Hattrick nimmt Westfalia Herne nun also mit einem Jahr Verspätung ins Visier.

"Es ist wieder gelungen, ein attraktives Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen. Besonderer Dank gilt wieder dem Hauptsponsor des Cups der Haustechnik Schmidt GmbH in Herten, die auch wieder als Namenssponsor fungiert und die DJK Spvgg Herten bei der Durchführung der Veranstaltung tatkräftig unterstützt", erklärte Thorsten Gringel vom Veranstalter DJK Spvgg. Herten. Die Auslosung der drei Vorrundengruppen wird Anfang November erfolgen.


 

Zum Seitenanfang