roland beckumPremiere geglückt, viel Selbstbewusstsein getankt. Nach dem 1:0-Sieg gegen Neuenkirchen zum Pflichtspieldebüt auf der Bank blickt das neue Roländer Trainer-Gespann Musemestre Bamba und Fatih Kalintas zuversichtlich auf das Spiel am Sonntag, 1. März, (15 Uhr) in Erkenschwick.

 

Selbst die ernsten Personalsorgen der Verantwortlichen können daran nichts ändern. Obwohl zahlreiche Spieler über Erkrankungen oder Verletzungen klagen, möchte der SCR etwas Zählbares vom Stimberg mitbringen und bestenfalls wie beim 1:0-Sieg im Hinspiel sämtliche Punkte gegen den Fünften einfahren.

 „Unser Kader ist stark genug. Wir haben das Potenzial, um die Ausfälle zu kompensieren“, sagt Co-Trainer Fatih Kalintas fast schon trotzig. Selbstverständlich ist ihm genau wie seinem Chef Musemestre Bamba die Schwere der Aufgabe bewusst, denn Erkenschwick ist in dieser Saison daheim noch ungeschlagen.  „Die Mannschaft hat mit Sebastian Westerhoff einen der besten Spieler verloren und ist dennoch in der Offensive weiterhin sehr gefährlich“, zieht Kalintas den Hut vor den Gastgebern.

Einst bildete der frühere Junioren-Nationalspieler Westerhoff mit Torjäger Stefan Oerterer ein kongeniales Duo in Erkenschwicks Sturm- und Drang-Abteilung, aber „Oe“ Oerterer ist auch ohne seinen in Richtung TSV Marl-Hüls abgewanderten Kumpel bärenstark, wie 14 Saisontreffer und Platz zwei der Torjägerliste beweisen.

Quelle: Die Glocke

Zum Seitenanfang