Barjaktarevic goranDie traditionsreiche Hammer Spvg. die am Sonntag in der Oberliga-Westfalen die Spvgg. Erkenschwick empfängt, hat sich für diese Spielzeit viel vorgenommen. "Das sportliche Abschneiden war in der vergangenen Saison nicht immer lobenswert." war Goran Barjaktarevic, der in seinem zweiten Jahr beim HSV arbeitet als Trainer und sportliche Leiter arbeitet, über den 13. Platz in der Abschlußtabelle nicht erfreut.


Diesmal soll es wesentlich besser laufen. Von einigen Experten wurden die Hammer sogar als Meisterschaftskandidat gehandelt, aktuell springt allerdings nur ein Platz im Tabellenmittelfeld heraus.
Am Sonntag ist der Einsatz von Angreifer Jochen Höfler, der zuletzt wegen einer Zerrung geschont wurde, ebenso fraglich wie Abwehrspieler Michael Kaminski, der wegen einer Prellung mit dem Training aussetzten musste.

Zum Seitenanfang