wortmann holgerZur finanziellen Krise gesellt sich beim Fußball-Oberligisten FC Gütersloh eine sportliche: Auch im sechsten Meisterschaftsspiel blieb der FCG ohne Sieg, kassierte gegen die Spvgg Erkenschwick  vor 402 Zuschauern im Heidewaldstadion eine 0:3 (0:2)-Niederlage. „Es wird schwer, wir müssen uns Sorgen machen“, räumte Holger Wortmann ein, dass seiner Mannschaft ein harter Kampf ums sportliche Überleben in der Oberliga bevorsteht.

Dabei wollte Güterslohs Trainer gar nicht einmal die finanziellen Existenznöte des Vereins als alleinige Entschuldigung heranziehen: „Einige Spieler schleppen so viele Probleme mit sich herum, dass sie der Mannschaft nicht helfen können.“

Vorwiegend mit langen Bällen versuchten die Dalkestädter im ersten Durchgang, dass Mittelfeld zu überbrücken. Eine für Stürmer Vadim Thomas äußerst undankbare Variante des Spielaufbaus. Zudem erwischte Lars Beuckmann einen rabenschwarzen Tag. Nachdem er frühzeitig die Gelbe Karte gesehen hatte, ging der Innenverteidiger in den meisten Situationen nur noch halbherzig zu Werke. So konnte Nils Eisen fast unbedrängt eine Opiola-Flanke annehmen und aus zehn Metern zum 1:0 für die Gäste einschießen (16.). Ein schnell ausgeführter Freistoß läutete den nächsten Erkenschwicker Treffer ein. Torwart Sebastian Tiszais Versuch, den Winkel zu verkürzen, misslang und Deniz Batman vollstreckte (35.).

Die beste Gütersloher Chance vor dem Pausenpfiff bot sich Matthäus Wieckowicz in der Nachspielzeit, doch der Flügelspieler scheiterte aus kurzer Distanz am Torwart.

Wortmann stellte im zweiten Durchgang Abwehr und Mittelfeld um, jetzt ergaben sich Chancen für Thomas (60.), Schubert (78.) und Szymanski (81.), aber alle erst, nachdem Oerterer die Spielvereinigung bereits mit 3:0 in Führung gebracht hatte (58.) und es die Gäste etwas unkonzentrierter angehen ließen.

„Wir hatten uns für diese Partie so viel vorgenommen, doch schon der Pokal-Auftritt gegen Beckum hat gezeigt, dass nichts klappt, wenn wir nicht funktionieren. Das war heute ein ängstliches Spiel meiner Mannschaft, wir haben den Ball nur klatschen lassen“, hat der FC Gütersloh nach Einschätzung seines Trainers „in dieser Woche sehr viel Kredit verspielt“.

Quelle: Die Glocke

Zum Seitenanfang