fc_bruenninghaus

Dass die Gäste sogar noch Chancen auf den ersten Platz haben, macht die Aufgabe für die Brünninghauser nicht leichter. Sie müsssen schnell die richtigen Schlüsse aus der Niederlage in Kaan-Marienborn ziehen.

„Wir hatten da schon etwas daran zu knacken“, erklärt der Sportliche Leiter Michael Griehsbach. „Wir hatten einige stimmungsbereite Zuschauer mitgebracht. Die enttäuschten wir zunächst. Erst später fingen wir uns etwas.“
Griehsbach legt aber den Schalter um und blickt auf die Erkenschwicker: „Wenn wir uns an unsere Auftritte gegen Heven oder andere Teams von oben erinnern, können wir daraus Selbstvertrauen ziehen.“ Der FCB müsse kompakt stehen und sich an seine Aufgaben halten. „Dann sehe ich uns nicht chancenlos.“
Verzichten muss Trainer Frank Eigenwillig auf Tobias Schmitz, der sich verletzt hat. Gut möglich, dass Pascal Langer für ihn in die erste Elf rückt. Grirehsbach rechnet mit einem Einsatz von Denis Boutagrat, der genesen ist. Die Brünninghauser hoffen jetzt, dass die treuen Fans nicht wieder enttäuscht ihre Fahnen einrollen müssen.

FC Brünninghausen: Parossa - Tempel - Harbott, Petersen - Bielmeier, Langer - Barton, Kluy - Wazian, Boutagrat - Polok

Quelle: Ruhr Nachrichten
 

Zum Seitenanfang