oerterer3Während die Spvgg. Erkenschwick längst für die Westfalenliga plant, darf der SV Bergisch Gladbacher 09 weiter hoffen: Mit dem mühsamen 1:0-Erfolg vor 250 Zuschauern in der Belkaw-Arena hat der Sportverein seine Chance auf den Klassenerhalt gewahrt.


 Hatte die große Chance zum 0:1: Spvgg.-Angreifer Stefan Oerterer. Foto: Krimpmann
Allerdings war es alles andere als das erhoffte „Freilos“, das der SV Bergisch Gladbach mit der Spvgg. zog: Die Schwarz-Roten machte den Gastgebern das Leben lange schwer. „Es ist nicht leicht, sich in unserer Situation noch zu motivieren“, sagte Vehbija Hodzic, nach dem Rauswurf von Stefan Blank vom Co-Trainer zum Interims-Chef aufgestiegen. „Aber ich muss den Jungs ein Kompliment machen. Sie haben eine gute Leistung gezeigt. Schade, dass sie dafür nicht belohnt worden sind.“

Denn ein Remis war für die Schwarz-Roten gestern in Reichweite. Beispielsweise, wenn die Gäste eine von zwei guten Möglichkeiten in der Startphase genutzt hätten. So scheiterte Stefan Oerterer nach sieben Minuten frei vor Bergisch Gladbachs Torhüter Sven Forsbach.

Nach einer Viertelstunde war der Keeper der 09er wieder zur Stelle: Er parierte einen Kopfball von Thorben Menne bravourös. „Keine Ahnung, wie er den noch gehalten hat“, haderte Vehbija Hodzic hinterher.

Statt der Gäste-Führung fiel das aus Gladbacher Sicht so heiß ersehnte 1:0: A-Junior Marvin Kohl und Thorben Menne vermochten eine Flanke in den Erkenschwicker Strafraum nicht zu klären, Marvin Schurig war nicht nah genug dran an André Schilamow, der den Ball nach 35 Minuten ins Tor bugsierte.

Die Schwarz-Roten steckten nicht auf, setzten nach der Pause ihre engagierte Linie fort und waren dem 1:1 auch nahe. In der 55. Minute zum Beispiel, als Oerterers Versuch auf der Linie geklärt wurde.

Doch nach knapp 70 Minuten waren die Chancen der Gäste dahin: A-Junior Christopher Weißfloh kassierte kurz nach seine Einwechslung Gelb-Rot, weil er nach einer Verwarnung abwinkte. Aus Erkenschwicker Sicht hoch umstritten. Hodzic: „Das war ja nicht mal ein Foul – wieso hat der schwache Schiri Gelb gezeigt?“

Von Thomas Braucks

Zum Seitenanfang