SpvggI_GlembotzkiZufrieden war Stefan Blank mit dem Auftritt seiner Mannschaft im Testspiel gegen den SV Zweckel nicht, konnte er auch nicht sein. NRW-Ligist Spvgg. Erkenschwick unterlag dabei auf eigenem Platz dem Landesligisten mit 2:3.

 

Für die ohne Fünf (es fehlten Thomas Falkowski, Timo Ostdorf, Mikola Makarchuk, Dennis Warncke und Maurice Herold) angetretenen Schwarz-Roten trafen André Simon und Alexander Glembotzki. „Wenn man meint, auch in diesen Spielen mit angezogener Handbremse spielen zu müssen, passieren solche Ergebnisse“, kommentierte Blank die Partie. Neuer Erkenntnisse vor dem Spiel beim Tabellenzweiten Germania Windeck konnte der Ex-Profi kaum sammeln. Ein Lob gab es aber für Alexander Glembotzki. Blank: „Er hat sich gut bewegt.“

Zum Seitenanfang