warnckeMehr als achtbar aus der Affäre hat sich der A-Kreisligist SF Germania gezogen. Gegen die vier Klassen höher spielende Spvgg. Erkenschwick langte es im Testspiel der Saisonvorbereitung zu einem 2:2 (1:1)-Unentschieden.



 
Aufgrund der Hitze einigten sich beide Parteien auf eine verkürzte Spielzeit (2x40 Minuten). Den besseren Auftakt erwischten die Germanen. Nach nur 46 Sekunden erzielte Bülent Kirkagac aus 14 Metern das 1:0. Nur selten schafften es die von Jürgen Wielert betreuten Gäste, in Abschnitt eins den Abwehrriegel der Germanen zu durchbrechen. Da musste schon ein sehenswert verwandelter Freistoß des Ex-Germanen Dennis Warncke zum 1:1 herhalten (22.). Nach dem Wechsel nahm die Dominanz der Oer-Erkenschwicker zu. Diese vergaben einige gute Möglichkeiten, die Germanen kamen nur noch selten über die Mittellinie. Stefan Oerterer erzielte für die Spvgg. das 2:1 (57.). Vom Anstoß weg hielt Bülent Kirkagac einfach drauf. Spvgg.-Keeper Kevin van Holt verschätzt sich wohl. Der Ball sprang von der Latte an seinen Rücken und von dort in die Maschen - zum umjubelten 2:2.

Von Michael Steyski

Zum Seitenanfang