Drucken

wielert8Auch das ist Erkenschwick: Nur fünf Tage nachdem 5:1-Sieg über den 1. FC Kleve ist die Champagnerlaune am Stimberg schon wieder dahin. (SC Fortuna Köln - Spvgg. Erkenschwick
So., 15 Uhr – Südstadion)
 

Schuld ist das relativ uninspirierte Westfalenpokalspiel am Mittwoch beim VfB Hüls, in dem die Schwarz-Roten nur 45 Minuten leidlich mitspielten. Die große Personalnot – Trainer Jürgen Wielert musste auf ein halbes Dutzend Spieler verzichten – will der Übungsleiter nicht als Ausrede gelten lassen. „Nach dem 0:1 haben wir völlig unkontrolliert gespielt und ohne Not aufgemacht. Wir haben so getan, als sei ein 0:1 schon die Entscheidung“, ärgert sich Wielert auch Tage nach der 0:2-Niederlage maßlos.
Mit der Leistung von Mittwoch dürfte es am Sonntag böse enden, schwant Wielert. Die Spvgg. reist zur Kölner Fortuna, die nach mauem Saisonstart endlich in Schwung gekommen zu sein scheint. Beim 5:0-Sieg in Hüls jedenfalls zeigte der ehemalige Zweitliga-Dino, dass im Titelkampf sehr wohl noch mit ihm zu rechnen ist. Die 14 Punkte – gerade vier mehr, als sie die Spvgg. gewonnen hat – dürften da ziemlich täuschen.
Erkenschwick kommt zugute, dass im Südstadion nicht wirklich einer etwas von der Mannschaft erwartet. Ein größerer Außenseiter als die Spvgg. könnte dort kaum auflaufen – wenn man die Leistung von Mittwoch zugrunde legt. Aber es gibt da ja auch noch das andere Gesicht.
Das, welches die Schwarz-Roten am letzten Sonntag gezeigt haben. Fünf Tore in einer Partie – das hatte es lange nicht mehr gegeben. An eine Wiederholung in Köln glaubt zwar selbst Wielert nicht.
Ganz chancenlos sieht er seine Truppe aber auch wieder nicht: „Wir müssen nicht das Spiel machen, müssen keinen Hurra-Fußball zeigen. Voraussetzung, dass wir etwas holen, ist dass wir wieder konzentrierter bei der Sache sind. Wichtig ist nur das Ergebnis, und nicht wie es zustande kommt.“ Der Trainer hofft am Sonntag auf leichte personelle Entspannung.
Zumindest André Simon soll wieder fit sein und das Spiel im Mittelfeld bereichern. Darüber hinaus steht dem Trainer an der Vorgebirgsstraße der Kader aus dem Kleve-Spiel zur Verfügung. Und so unerfolgreich war der bis Mittwoch ja auch nicht…
INFO SC Fortuna Köln - Spvgg. Erkenschwick
So., 15 Uhr – Südstadion

 

von Olaf Krimpmann