Drucken

(O. K.) Es war weniger der Regen, auch nicht unbedingt die Kälte: Es war ganz einfach ein flottes Spiel, das die beiden Westfalenligisten Spvgg. Erkenschwick und FC 96 Recklinghausen auf dem Kunstrasenplatz am Stimberg-Stadion boten. -
Und auf diesem Geläuf, so wusste nicht nur 96-Trainer Peter Anders, "macht es in dieser Jahreszeit nun mal am mehr Spaß als sonst wo". Spaß hatte Anders auch am Resultat. Mit 4:2 (2:1) Toren setzten sich seine Mannen im ersten Testspiel 2009 durch. Überbewerten wollte aber keiner der beiden Trainer den Test.

Wozu vor allem Jürgen Wielert keinen Grund hatte. Zwar sah er viele gute Ansätze bei seinen Jungs, aber vier Gegentreffer gegen einen Klassengefährten wurmten ihn schon. "Das ist wie immer bei uns: Wir spielen mit, schießen aber keine Tore", so der Ex-Profi

Dabei hatte das Spiel aus Sicht der Erkenschwicker so gut begonnen: Erst hämmerte Mirko Grieß das Leder an die Unterkante des FC-Tores (4.), dann setzte Tobias Bockhoff am Recklinghäuser Strafraum nach, eroberte den Ball und versetzte Keeper Daniel Kassen zum 1:0 (28.).

Direkt danach die Wende. Ein Doppelpack von Mirko Eisen (32.; 37.), und schon waren die Gäste obenauf. Als Daniel Eisenkopf in der 49. Minute gar das 1:3 gelang, schien es für die Spvgg. sogar deftig zu werden. Die aber fing sich, kam durch Grieß zum verdienten 2:3 (65.). Es folgten weitere gute Gelegenheiten, ohne dass die genutzt wurden. Und das wurde bestraft.

Daniel Eisenkopf traf aber in der 74. Minute zum 2:4 für die Gäste, die auf die etatmäßige Innenverteidigung verzichten mussten, denn "Kiki" Kaup und Henning Marpe fehlten verletzungsbedingt. Kein Wunder, dass Trainer Anders trotz der beiden Gegentreffer zufrieden war. Und auch Jürgen Wielert erkannte an: "Das Umschalten hat beim FC96 viel schneller geklappt. Aber auch bei uns war viel Bewegung im Spiel."

Spvgg. Erkenschwick: - Laugallies - Ljustina, Schmidt, Brüggenkamp - Falkowski, Bönighausen, Warncke, Radke, Ostdorf (60. Kocagöz) - Bockhoff, Grieß

FC 96 RE: - Kassen - Lipczak, Sadlowski, Böttrich, Wille - Oepping, Bakkal, Simon, Kaczor (62. Rüsenberg) - Eisenkopf, Eisen (62. Tasci)

Schiedsrichter: - Music (Herten)

Tore: - 1:0 Bockhoff (28.), 1:1 Eisen (32.), 1:2 Eisen (37.), 1:3 Eisenkopf (49.), 2:3 Grieß (65.), 2:4 Eisenkopf (74.)


22.01.2009 | Quelle: Medienhaus Bauer

.