logo_krombacher_pokalWas der SV Lippstadt 08 und Concordia Wiemelhausen bereits geschafft haben, das hat sich auch die Spvgg. Erkenschwick am Samstag vorgenommen: den Einzug in die zweite Runde um den Krombacher Westfalenpokal.

Westfalenpokal 2011/2012


„Und das bitte in souveräner Manier, ohne dass ich am Rand toben muss“, sagt Erkenschwicks Co-Trainer Andreas Letzner, der für den privat verhinderten Magnus Niemöller das Zepter schwingen wird.

Der Gegner – Bezirksligist SG Telgte – flößt bei allem Respekt keine allzu große Angst ein, sodass die Vorzeichen günstig stehen, dass der Westfalenligist die zweite Runde erreichen wird. Dort dürften dann mit dem Sieger der Partie DSC Wanne-Eickel - FC Brünninghausen ein ungleich schwereres Kaliber warten.

Letzner weiß, dass Spiele wie das heutige vor allem eine Kopfsache sind. Ein frühes Tor, das ist eine Binsenweisheit, sollte dabei schnell Beruhigung bringen. Alles Vorgaben, die der „Co“ seinen Mannen mit Sicherheit mit auf den Weg geben wird.

Sicherheit ist ein Stichwort auch in weiterer Hinsicht: Nach der 1:2-Niederlage zum Saisonstart in Kaan-Marienborn würde ein Erfolgserlebnis sicher gut tun, auch wenn es „nur“ ein Sieg bei einem Bezirksligisten wäre. „Das Spiel in Kaan haben wir am Dienstag aufgearbeitet, daraus müssen wir nun die Lehren ziehen“, sagt Letzner.

Montag hatte die Mannschaft trainingsfrei, den Abend aber genutzt, um gemeinsam die Cranger Kirmes zu besuchen. Angenehmer Nebeneffekt: dort gab es den Scheck für den Sieg beim Kirmes-Cup des SV Sodingen.
Personell sieht’s bei den Schwarz-Roten weiter eher durchwachsen aus. Zwar sind Marcel Siwek und Marvin Piechottka mittlerweile spielberechtigt, dafür fehlen neben den bekannten Verletzten Timo Ostdorf (Muskelfaserriss) und Philipp Rosenkranz (Innenbanddehnung) der beruflich verhinderte Dennis Warncke, Rotsünder Sebastian Westerhoff und Kevin Kokot, dessen Fleischwunde am Schienbein wieder aufgerissen ist. Der Verteidiger erhielt in dieser Woche von den Ärzten Sportverbot.
SG Telgte – Spvgg. Erkenschwick
Sa., 14 Uhr – Takko-Stadion, Navi-Adresse: Klatenbergweg

von Olaf Krimpmann

 

Zum Seitenanfang