Drucken

husen-kurlAuf ein neues und ein altes Gesicht können sich die Erkenschwicker Fans am Mittwochabend (18.30 Uhr – SZ Asseln, Grüningsweg 44) beim Westfalenpokalspiel der Spielvereinigung beim Dortmunder Bezirksligisten SC Husen-Kurl freuen.



 
Timo Ostdorf ist nach seiner Rückkehr vom VfB Hüls ebenso spielberechtigt wie der jüngste Neuzugang beim NRW-Ligisten. Mit Ablauf der Wechselperiode I verpflichtete der Traditionsverein gestern Daniel Opitz vom Niederrheinligisten Rot-Weiß Essen II. Der 21 Jahre alte, 1,88 Meter große Stoß-Stürmer wird damit die Abteilung Attacke verstärken, die mit Stefan Oerterer, Tobias Bockhoff und Alexander Glembotzki bislang recht dünn besetzt ist. Schließlich stehen für die Spvgg. noch 31 Partien in der NRW-Liga, der Kreis- und der Westfalenpokal auf dem Programm. Und dass der Verein neben dem Klassenerhalt in der NRW-Liga auch jeweils im Pokal weit kommen will, das ist für Trainer Jürgen Wielert eine Selbstverständlichkeit.
Aber der warnt vor dem Bezirksligisten aus Dortmund: „Das wird mit Sicherheit wieder ein unangenehmer Gegner, für den das Spiel gegen uns ein absolutes Highlight ist. Da müssen wir uns auf einen harten Kampf gefasst machen.“
Wie bereits im Kreispokalspiel in der Vorwoche will Wielert auf dem Ascheplatz im Schulzentrum Asseln wieder den Spielern Gelegenheit geben, sich zu zeigen, die bislang etwas hinten anstanden. Dass sich ein Einsatz im Pokal durchaus lohnt, zeigt das Beispiel Thorben Menne, der sich bei Grün-Weiß in die Startelf für die NRW-Liga-Partie bei Alemannia Aachen gespielt hat und dort auf der Sechser-Position eine solide Partie zeigte.
Darüber hinaus gilt es, die ein oder andere Blessur auszukurieren. Tim Brüggenkamp und Mikola Makarchuk klagten am Montag über leichte Beschwerden. „Nichts Ernstes zwar“, wie Wielert versichert, der dennoch Vorsicht walten lässt. Vor allem Makarchuk trug im zentralen Mittelfeld zum Erkenschwicker Erfolg in Aachen bei. Der Trainer jedenfalls ist voll des Lobes: „Wenn er am Ball ist, hat er immer eine Lösung.“
SC Husen-Kurl -
Spvgg. Erkenschwick
Mittwoch, 18.30 Uhr – SZ Asseln (Grüningsweg 44)

Von Olaf Krimpmann