In der Westfalenliga 1 will die Spvgg. Erkenschwick den 2:1-Erfolg über Eintracht Rheine vergolden - im Duell gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Am Sonntag gastiert RW Erlinghausen am Stimberg (15 Uhr, wahrscheinlich auf Kunstrasen)..

Wie ernst Erkenschwicks Trainer Jürgen Wielert diese Partie nimmt, zeigt, dass er das vorletzte Testspiel seiner Jungs einfach schwänzte, um eben den nächsten Gegner persönlich in Augenschein zu nehmen.
Und was Wielert trotz Erlinghauser 0:1-Niederlage in Stadtlohn sah, imponierte ihm: „Stadtlohn hat den Vorsprung nur verwaltet, Erlinghausen hat eine Halbzeit lang richtig stark auf ein Tor gespielt.“ Für Wielert war das Anrennen der letzte Beweis für seine Warnung: „Es wäre fatal, diesen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Das wird ein intensives Spiel werden, da bin ich mir sicher.

 

Zum Seitenanfang