ostdorfNach vorn ließ der NRW-Ligist noch so manchen Wunsch offen. Aber dass beim 1:0-Erfolg der Spvgg. Erkenschwick gegen SW Wattenscheid die Null stand, das stimmte Trainer Stefan Blank am Dienstagabend dann doch zufrieden.



 
„Wir haben kaum etwas zugelassen – auch nicht, als wir in Unterzahl auf dem Platz waren. Das war in Ordnung so“, sagte Blank nach dem Test gegen den Landesliga-Spitzenreiter. Timo Ostdorf (Foto), Schütze des 1:0 vor der Pause, musste in Hälfte zwei den Platz angeschlagen verlassen – zu einem Zeitpunkt, als Blank bereits alle Reservisten aufs Feld geschickt hatte.
Und das mit schweren Beinen: „Die Jungs haben gestern eine sehr harte Einheit absolviert“, so Trainer Blank. „Wichtig ist erst einmal, dass wir an der Defensive arbeiten – das Spiel nach vorn wird schon noch kommen.“
Der nächste Test der Spvgg. Erkenschwick am Samstag gegen die SG Wattenscheid 09 wird bereits um 11 Uhr am Stimberg-Stadion angepfiffen.
Grund ist eine Teilnahme der Gäste bei einen Hallenturnier am Nachmittag.

Von Thomas Braucks

Zum Seitenanfang