auslosung mitternachtscup 2015Titelverteidiger Spvgg. Erkenschwick und Westfalenligist SV Horst-Emscher bestreiten am 30. Dezember das Eröffnungsspiel des „10. Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup“ der DJK Spvgg. Herten. Mathias Tomaschewski vom DSC Wanne-Eickel zog u. a. diese Paarung am Montag im Vereinsheim am Katzenbusch aus den Töpfen.

Thorsten Gringel Mathias Tomaschewski Auslosung Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup DJK Spvgg. Herten 16. November 2015 Katzenbusch Hallenfußball Ist das die Finalpaarung des „10. Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup“ der DJK Spvgg. Herten? Turnierorganisator Thorsten Gringel (l.) und Mathias Tomaschewski, Spieler des Turniers 2014, hätten sicher nichts dagegen. Foto: Olaf Krimpmann

Ob die „Schwicker“ sich damit einmal mehr auf eine lange Nacht in der Rosa-Parks-Schule einrichten dürfen? Möglich. Turnierorganisator Thorsten Gringel hatte passend zum „Zehnjährigen“ des „Originals“, wie Hertens Klubboss Werner Wisotzki erneut hervor hob, die einschlägigen Statistiken zur Hand: Keine Mannschaft stand häufiger im Finale (viermal), und keine gewann den Pott häufiger (dreimal) als die Schwarz-Roten.

 Ob die auch für die Jubiläumsausgabe damit zwangsläufig der große Favorit sind, damit wollte Mathias Tomaschewski aber nicht raus: „Ich sehe hier zwölf Favoriten“, zeigte sich der 30-Jährige ganz diplomatisch.

 In der Tat, und das mussten „Toma“ und der DSC Wanne-Eickel selbst im vergangenen Dezember hautnah erleben, kann es in der Halle ganz schnell gehen. So fehlten dem DSC nur 20 Sekunden zum Einzug ins Endspiel.

 Tomaschwski konnte es verschmerzen, der 30-Jährige wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Auch, weil er das zeigte, was er allen Kickern beim Mitternachtscup mit auf den Weg gibt: „In der Halle solltest du den Kopf frei und einfach Spaß haben.“

Den hat der Wanner längst wiedergefunden, der beim BVB einst von einer Profikarriere träumte. Heute, nach drei(!) Kreuzbandrissen, grenzt es an ein Wunder, dass der Ex-Hülser so leichtbeinig die Kugel über das oft als verletzungsträchtig verschriene Hallenparkett verteilt und jede Menge Freude verbreitet: „Glaubt mir, die schöneren Geschichten im Fußball schreibt eher der Amateurbereich, und ich muss es wissen, ich habe beide Seiten kennengelernt.“

So darf Ausrichter DJK Spvgg. Herten auch am 30. Dezember wohl wieder einen spielfreudigen Mathias Tomaschewski erwarten. Nur: Ob’s dann mit dem Traumfinale Herten - DSC Wanne-Eickel klappen wird, wie es Tomaschewski und Turnierchef Thorsten Gringel gerne vorab festgelegt hätten, liegt dabei nicht am hochkarätigen Feld alleine, in dem immerhin vier Ober-, vier Westfalen, zwei Landes- und zwei Bezirksligisten ums Weiterkommen streiten.

von Olaf Krimpmann

 INFO

• Der 10. des Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup der DJK Spvgg. Herten findet am Mittwoch, 30. Dezember, in der Rosa-Parks-Halle an der Fritz-Erler-Straße statt. Turnierbeginn ist 18 Uhr, der Anstoß des Finals erfolgt traditionell um Mitternacht.

• Der Verein startet am 1. Dezember seinen Kartenvorverkauf. Die Eintrittspreise bleiben mit Preise von 7 Euro (Vorverkauf) und 9 Euro (Abendkasse) stabil. Wer es bequem mag: Karten können auch per Mail vorbestellt werden. Die Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

• Die Auslosung  Gruppe Revue Palast Ruhr: Spvgg. Erkenschwick, SV Horst-Emscher, TuS 05 Sinsen, DJK Spvgg. Herten.  Gruppe Teamsport Philipp: SV Schermbeck, DSC Wanne-Eickel, TuS Haltern, SF Stuckenbusch.  Gruppe Hertener Stadtwerke: TSV Marl-Hüls, SC Hassel, SV Zweckel, SV Vestia Disteln.

Zum Seitenanfang