forsmann tim3Die Spvgg. Erkenschwick bleibt seiner Linie treu und treibt die Personalplanungen für die kommende Spielzeit voran. Zu Wochenbeginn gaben nun auch Tim Forsmann und Philipp Rosenkranz ihre Zusagen.

 

Tim Forsmann Spvgg. Erkenschwick, Fußball Oberliga Westfalen Saison 2014/2015 Geht im Sommer in sein drittes Jahr bei der Spvgg. Erkenschwick: Tim Forsmann.  Foto: Olaf Krimpmann

Damit hat der Traditionsverein bereits 13 Spieler weiterverpflichtet, weitere Verlängerungen sollen in dieser Woche folgen.

 Trainer Magnus Niemöller zeigte sich am Dienstag froh, mit zwei weiteren Spielern Einigkeit erzielt zu haben. Philipp Rosenkranz ist als Dauerläufer im Mittelfeld kaum aus der Erkenschwicker Mannschaft wegzudenken. „Er geht in sein fünftes Seniorenjahr bei der Spvgg., was mir zeigt, wie sehr er sich hier wohlfühlt. Seit Jahren ist er fester Bestandteil dieser Mannschaft“, so Niemöller.

 Noch jung an Jahren und relativ frisch am Stimberg dabei ist Tim Forsmann. Der flexibel in der Innenverteidigung wie auf der Außenbahn einsetzbare Verteidiger geht im Sommer damit in sein drittes Jahr am Stimberg.

 Forsmann soll zu den Spielern bei Schwarz und Rot gehört haben, die auch das Interesse anderer Klubs geweckt haben. Umso erfreuter ist Magnus Niemöller, den Blondschopf weiter binden zu können: „Bei ihm – wie auch bei Philipp Rosenkranz – stimmt einfach das Gesamtpaket. Neben seinen sportlichen Fähigkeiten ist Tim dazu auch einer, der die Mannschaft neben dem Platz mitreißen kann.“

Damit steht fest, dass es auch 2015/2016 bei der Spvgg. eine „Olfen-Connection“ geben wird: Tim Forsmann, Marcel Müller und Julian Sammerl, dessen Zusage ebenfalls mittlerweile „amtlich“ ist, kommen aus der Münsterland-Gemeinde.

von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang