westerhoff2Mit einem blauen Auge davon gekommen ist Sebastian Westerhoff. Der Mittelfeldregissuer von Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick wurde nach seiner Roten Karte, die sich "Wester" in der Nachspielzeit in Kaan-Marienborn (2:1) einfing, für zwei Wochen gesperrt.


Nach seinem Platzverweis beim 1. FC Kaan-Marienborn wird Sebastian Westerhoff (r.) der Spvgg. Erkenschwick zwei Spiele fehlen. Foto: Krimpmann
„Stoßen eines Gegenspielers nachdem dieser den Ball bei Freistoß für Erkenschwick geblockt hatte“, hatte Schiedsrichter Jörn Schäfer in den Spielbericht eingetragen. Im Westfalenpokalspiel bei der SG Telgte am Samstag wird der Mittelfeldspieler definitiv fehlen.

„Natürlich war das eine blöde Situation. Das darf nicht passieren, aber Wester hat sich sofort nach dem Spiel bei der Mannschaft entschuldigt. Damit soll es auch gut sein. Es bringt ja nichts, da jetzt immer wieder drauf herum zu reiten“, so Trainer Magnus Niemöller.

von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang