Nebi arda 06Wenn Magnus Niemöller dieser Tagen über seine Mannschaft spricht, über deren Rekordjagd, dann fasst der Übungsleiter die Motivation so zusammen: „Die Erfolgsserie ist das Produkt unseres gemeinsamen Erfolgswegs der letzten Jahre. Die Mannschaft hat einfach Spaß daran auszutesten, wo ihre sportlichen Grenzen sind." "Zuletzt hat sie diese immer wieder nach oben gelegt“, fügt der Trainer an.

 

Immer fokussiert: Arda Nebi und die Spvgg. Erkenschwick bleiben eng am Ball.  Foto: Olaf Krimpmann

 Bei aller Euphorie hält Niemöller es allerdings nicht für ausgeschlossen, dass der Horizont am Donnerstag möglicherweise im Waldstadion in Aplerbeck endet.

 Vor dem Nachholspiel beim ASC Dortmund (Anstoß: 18.30 Uhr) hat der Erkenschwicker Übungsleiter größten Respekt. „Ein Spiel gegen den ASC ist nicht mehr die Aufgabe, die sie einmal war“, sagt Niemöller.

 Dem ist nicht entgangen: Gehörte Dortmund lange zu den Schießbuden der Liga, kassierte unter anderem am Stimberg ein 0:5, und schwirrt unverändert im gefährdeten Bereich der Oberliga-Tabelle, hat sich die Mannschaft von Daniel Rios stabilisiert. Siege in Lippstadt und in Beckum (jeweils 2:1) künden vom Aufschwung, und für den Erkenschwicker Trainer steht fest: „Nach ganz unten reinrutschen wird diese Mannschaft unter Garantie nicht mehr.“

Ob Kapitän Tim Schwarz oder der Ex-Wattenscheider Kevin Brümmer, der seine Gelbsperre abgesessen hat – prominent und spielstark besetzt sei dieser ASC allemal: „Das wird ein Spiel, in dem wir mal wieder alles reinhauen müssen.“ Nur gut, dass seine Truppe dazu unverändert in der Lage scheint.

 Die sieben Siege in Serie sind auch ein Produkt des unverändert starken Willens. „In dieser Mannschaft“, sagt Magnus Niemöller, „steht unverändert jeder für jeden ein“.

Der Trainer kann für das Nachholspiel fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, lediglich Lukas Opiola fehlt.

 Das verschafft dem Trainer in diesen Tagen, in denen englische Wochen anstehen, alle Möglichkeiten. Auch, um den Horizont vielleicht noch einmal zu erweitern.

von Olaf Krimpmann

 ASC Dortmund - Spvgg. Erkenschwick; Do. (21. April), 18.30 Uhr – Waldstadion Aplerbeck. Navi: Schwerter Straße 238, Dortmund

Zum Seitenanfang