vorverkauf bvbAls André Oberlin, der Fanbeauftragte der Spvgg. Erkenschwick am frühen Freitagmorgen durch die Stimberg-Stadt fuhr, traute er seinen Augen kaum. Vor dem Kiosk Ballerbude an der Klein-Erkenschwicker Straße hatte sich bereits vor sechs Uhr eine stattliche Schlange gebildet.

„Ich hab’ gedacht, was ist denn hier los? Gibt’s Südfrüchte umsonst?“, so André Oberlin. Früchte gab es nicht, dafür aber Eintrittskarten für das Gastspiel von Borussia Dortmund zum 100. „Geburtstag“ der Spielvereinigung am 8. Juli im Stimberg-Stadion (19 Uhr).

 Und die gingen mit dem Start des Vorverkaufs weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Vor allem in der Ballerbude. Der Kiosk meldete schon am Morgen: Sitzplatzkarten ausverkauft. Und so ging es im Verlauf des Freitags auch allen anderen Vorverkaufsstellen und dem Online-Shop des Oberligisten. Alle 800 Sitzplätze auf der Tribüne des Stimberg-Stadions waren binnen weniger Stunden an den Fußball-Fan gebracht.

„Sensationell, wie der Vorverkauf angelaufen ist. Wir sind überwältigt von dem Zuspruch“, sagt Andreas Giehl, 2. Vorsitzender und Pressesprecher der Schwarz-Roten. „Als wir am Freitagnachmittag im Vereinsheim zusammengesessen haben, ging pausenlos die Tür auf. Und die Leute haben nicht nur eine Karte, sondern meist gleich mehrere gekauft.“

Dass dem Verein das beim Neuaufbau einer Mannschaft finanziell gut tut, braucht kaum besonders erwähnt zu werden. Am Samstag hat die Spvgg. die nächsten drei Neuverpflichtungen bekannt gegeben. Der Kader der füllt sich.

 Vom Bezirksligisten BW Westfalia Langenbochum wechselt Offensivkraft Niko Hawich(23) an den Stimberg. Ein Spieler für den Angriff ist auch Ivan Benkovic (20) aus dem Regionalliga-Kader der SG Wattenscheid 09. Dritter Akteur ist Luca Fabian Schulz(19) aus der A-Jugend von Schwarz-Weiß Essen, der seine Stärken in der Defensive hat.

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang