allali zouhair 2Bei Titelverteidiger Spvgg. Erkenschwick geht in Sodingen das Casting weiter, wie Trainer Zouhair Allali sagt: „Wir wollen die gute Leistung von Sinsen bestätigen, dabei aber auch anderen Spielern die Chance geben sich zu zeigen.“ Allali hat nach den Spielen gegen Hillerheide am Freitag und FC Frohlinde am Sonntag ein Weiterkommen fest eingeplant: „Jedes Spiel tut uns gut, gerade wenn es wie in Sodingen unter Wettbewerbsbedingungen ist.“

Nach dem Kirmes-Cup dann soll das Gerüst für die Oberliga stehen – der aktuell noch üppige Kader soll dann reduziert werden. Erkenschwicks Auftaktgegner am Freitag ist Hillerheide, und der verspürt keine große Lust sich zu verstecken: „Klar sind wir Außenseiter. Es geht darum, uns gut zu präsentieren. Aber wir wollen schon mehr sein als nur ein Sparringspartner“, sagt Roman Malasewski. Der kann mit Ausnahme von Louis Sliwa und Christian Johns wohl seine Bestbesetzung aufbieten.

 

Zum Seitenanfang