Erdem ibrahimTurnierneuling FC/JS Hillerheide hat beim Cranger-Kirmes-Cup des SV Sodingen am zweiten Turniertag für die erste große Überraschung gesorgt. Der Bezirksligist besiegte Titelverteidiger Spvgg. Erkenschwick 3:2. Und das unter tätiger Mithilfe eines ehemaligen „Heiders“: Spvgg.-Keeper Tim Oberwahrenbrock ließ in der 90. Minute einen harmlosen Flankenball aus den Händen gleiten, Yannick Außem grätschte dazwischen und stocherte den Ball zum umjubelten Siegtreffer über die Linie.

Torschützen unter sich: Erkenschwicks Ibrahim Erdem (Hintergrund) ist hier bei „Heides“ Sinan Özkaya klar auf Tuchfühlung gegangen.  Foto: Olaf Krimpmann

 

„Klasse, damit hat er sich selbst belohnt. Er hat heute die weitesten Wege gemacht“, strahlte Hillerheides Coach Roman Malasewski.

Er und sein Trainerkollege Adi Prizibilka dürfen beim Kirmes-Cup nun sogar vom Weiterkommen träumen: Ein Sieg am Dienstag über FC Frohlinde, und „Jung-Siegfried“ wäre in den Geldrängen.

So kurios der Siegtreffer auch fiel, ganz unverdient war er nicht. Der Außenseiter spielte ein riskantes, aber letztlich erfolgreiches Spiel. Przibilka: „Wir haben Erkenschwick ganz früh gestört, sie konnten nur mit langen Bällen agieren. Letztlich ist das auch unser Spiel in der Meisterschaft und das, was wir einüben. Wir wollten uns jetzt nicht für ein Turnierspiel nur hinten reinstellen.“

Erkenschwick ließ lange Zeit zwar nichts zu, bekam aber auch selbst wenig Gefährliches zustande. Trainer Zouhair Allali hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Testspiel in Sinsen noch einmal kräftig gemischt und einige potenzielle Leistungsträger draußen gelassen. Dennoch ging der Favorit in der 42. Minute durch Ibrahim Erdem in Führung, der alleine vor Torhüter Michel Schnell lässig einschob.

Nach dem Wechsel wurde der Außenseiter mutiger, setzte sich zuweilen in der Erkenschwicker Hälfte fest. Serhat Cans Distanzschuss ins kurze Eck zum 1:1 (65.) war der erste Streich, der zweite folgte in der 78. Minute durch Sinan Özkaya, der Oberwahrenbrock nach einem Stellungsfehler in der Spvgg.-Abwehr mit einem Heber überwand.

Das Spiel war zwar nun immer noch nicht gut, aber spannend. In der 82. Minute schien der Oberligist wieder in der Spur, als Erdem eine schöne Vorarbeit von Ivan Benkovic zum 2:2 vollendete.

Doch ein Spiel dauert nun mal 90 Minuten, auch beim Kirmes-Cup des SV Sodingen.

Spvgg. Erkenschwick: Oberwahrenbrock – Ceribas (46. Lubkoll), Bröcker, Coemes, Demir (46. Abdulhanov) – Sawatzki, Kampmann, Demiroglu (26. Kospin), Erdem – Harwich (68. Samtas), Benkovic

FC/JS Hillerheide: Schnell – Kruppa, Such (46. Fabich), Iseringhaus, Scheffer – Can, Elmas (85. Umar), Holtkam (70. Brohan), Özkaya, Altinok – Außem

Tore: 1:0 Erdem (42.), 1:1 Can (65.), 1:2 Özkaya (78.), 2:2 Erdem (82.), 2:3 Außem (90.)

Cranger-Kirmes-Cup: 3:2 - "Heide" träumt vom Halbfinale - Stimberg Zeitung - Lesen Sie mehr auf: http://www.stimberg-zeitung.de/sport/regionalsport/Cranger-Kirmes-Cup-3-2-Heide-traeumt-vom-Halbfinale;art1015,1836944#plx1509292176

Zum Seitenanfang