Drucken

 

allali zouhair 3Die Spvgg. hat das Testspiel gegen Schalkes U23 am Donnerstagabend mit 0:2 (0:1) verloren. Trainer Zouhair Allali war mit dem Auftreten seiner Mannschaft voll zufrieden. „Das war wieder ein Spiel, in dem die Mannschaft das beherzigt, was wir für die ganze Saison einfordern. Wille und Leidenschaft waren zu sehen und die Bereitschaft, Wege zu gehen und auch Lücken zu schließen“, berichtet Allali. Auch hätten die Schwarz-Roten gegen den klassenhöheren Gegner durchaus gute Gelegenheiten gehabt, ein Tor zu erzielen.

Zouhair Allali sah ein ordentliches Testspiel seiner Mannschaft.  Foto: Olaf Krimpmann

 

„Da waren auch auf unserer Seite sicher sechs gute Abschlüsse dabei“, so Allali. Vor allem Semih Demiroglu habe mehrfach den Abschluss gesucht, nur – etwa bei einer Direktabnahme im Schalker Strafraum – etwas Schusspech gehabt.

Effizienter spielte damit der Gast aus Gelsenkirchen. In der 15. Minute marschierte Joseph Boyamba ungestört durch das Mittelfeld, um einen Distanzschuss in den Erkenschwicker Maschen unterzubringen. Beim 0:2 in der 83. Minute erwischte Felix Schröter das Rund im Strafraum optimal, um zum Endstand einzuschießen.

Weiter geht’s bei der Spvgg. heute Abend mit der Saisoneröffnung am Vereinsheim (ab 18 Uhr). Am Samstag steht dann am Stimberg das nächste Testspiel an, es kommt Westfalenligist DSC Wanne-Eickel (14 Uhr).

Von Olaf Krimpmann