Coemez EnesÜberraschend ein Heimspiel hat Oberligist Spvgg. Erkenschwick in der zweiten Runde des Kreispokals. Da A-Ligist DTSG Herten über Platzprobleme klagt, wurde die Begegnung am Donnerstag, 11. August, auf den Kunstrasenplatz am Stimberg-Stadion verlegt.Anstoß ist 18.30 Uhr. Spvgg.-Trainer Zouhair Allali kommt die Verlegung gelegen: „Aber egal, wo wir spielen, sind wir der Favorit. Das nehmen wir auch so an, auch wenn natürlich oberste Prämisse bleibt, dass wir uns weiter einspielen müssen.“

Ist für die Spvgg. endlich spielberechtigt: Enes Cömez.  Foto: Olaf Krimpmann

Ein Teil des Kaders, der am Sonntag in Holzwickede über 120 Minuten auf dem Feld stand, genießt dabei zunächst eine verdiente Pause.

Seine Pflichtspiel-Premiere im Erkenschwicker Trikot feiern wird Enes Cömez. Den Zugang von Hedefspor Hattingen sieht Zouhair Allali als absolute Verstärkung für den Defensivbereich an. Dennoch gelte es im Kreispokal, offensiv zu agieren: „Wir wollen das Spiel gestalten.“

Was für Allali und Co. eine neue Herausforderung wäre.

von Olaf Krimpmann

INFO Spvgg. Erkenschwick; Do., 11. August, 18.30 Uhr – Stimberg-Stadion (KR)

Zum Seitenanfang