allali zouhair 10Selbstkritisch setzt sich Zouhair Allali mit seiner Schiedsrichter-Kritik auseinander, die dem Trainer des Oberligisten Spvgg. Erkenschwick im Spiel gegen die Hammer SpVg. (1:3) am Sonntag in der 69. Minute einen Innenraumverweis einbrachte. „Ich war drüber, das darf eigentlich nicht passieren“, so Allali. „Aber ich bin eben auch ein Gerechtigkeitsfanatiker. Es war ein klares Foul an Dennis Weßendorf, ich stehe einen Meter daneben, der Assistent drei Meter. Dennis werden die Beine weggehauen.

 Außer sich: Erkenschwicks Trainer Zouhair Allali.  Foto: Olaf Krimpmann

 Der Schiedsrichter hat danach gar nicht versucht, mit mir zu sprechen. Dabei war unser Verhältnis bis dahin in Ordnung.“

Hamm nutzte die Situation, um in Überzahl das 2:1 zu erzielen – was zu Allalis Verbalattacke führte, bei der der Trainer auch Hamms Spieler kritisierte: „Ich habe mal gelernt, dass es im Fußball ungeschriebene Gesetze gibt.“ Er hätte den Ball in Seitenaus geschlagen.

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang