Mitternachtscupsieger 2016 herneWestfalia Herne hat den 11. Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup der DJK Spvgg. Herten gewonnen. Der Westfalenligist setzte sich im Endspiel gegen den TSV Marl-Hüls im Neunmeterschießen durch. Den geteilten dritten Platz feierten Oberligist Spvgg. Erkenschwick und Westfalenligist SV Schermbeck. Erkenschwick unterlag im Halbfinale dem TSV Marl-Hüls mit 0:2.

 

 

 So sehen Sieger aus: Westfalia Herne feiert den Turniersieg in Herten.  Foto: Olaf Krimpmann

Zum besten Spieler des Turniers wurde Davide Basile vom Finalisten TSV Marl-Hüls gewählt, zum besten Torhüter David Wassmann von Westfalia Herne, dreifacher Torschütze (!) in diesem Turnier. Als bester U23-Spieler wurde Semih Demiroglu von der Spvgg. Erkenschwick ausgezeichnet.

Auch die 11. Auflage des Mitternachtscup fand vor einem ausverkauften Haus statt. Bereits um 20 Uhr gab es keinen Einlass mehr, die Stimmung auf den Rängen blieb friedlich. Bis in die Nacht feierten die Fußballanhänger in der Mensa bei Bier, Cocktails und Musik vom DJ.

Erst in der Nacht wurde es kurzzeitig turbulent: Hernes Trainer Christian Knappmann hatte im Finale seinen Strauß mit den Schiedsrichtern auszufechten. Dejan Petrovic hatte bei Herne "Rot" gesehen, im Anschluss gab es einige tumultartige Szenen auf und neben dem Spielfeld. Am guten Ende aber war auch "Knappi" wieder versöhnt und das erneut von der DJK Spvgg. Herten bestens organisierte Turnier hatte nur einen kleinen, dafür aber diesmal neuen "Höhepunkt" gefunden.

von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang