hallenfussball Feature 2Nach dem ersten Tag bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in der Willi-Winter-Halle liegen bei den Senioren erwartungsgemäß die beiden Favoriten Spvgg. II und Grün-Weiß an der Spitze. Beide Teams konnten ihre ersten beiden Begegnungen gewinnen. Erst im letzten Turnierspiel am Sonntag ab 16.45 Uhr kommt es zum direkten Aufeinandertreffen. Bei den Alten Herren ist nach den ersten fünf Partien noch (fast) alles offen.

 

Die Halle war wieder einmal bestens besucht, als pünktlich um 14 Uhr die Alten Herren von GWE und Gastgeber RWE das zweitägige Rennen um die Hallenkrone eröffneten. Einziger Wermutstropfen: Die Anzeigetafel in der Willi-Winter-Halle gab wenige Minuten vor Turnierbeginn ihren Geist auf. Ein defektes Kabel, das das Signal vom Schaltpult der Turnierleitung zur Anzeige übertragen soll, ist offenbar der Grund für das Dilemma. „Wir hatten es kurz vorher noch ausprobiert. Da funktionierte alles einwandfrei“, sagt RWE-Boss Walter Brans auf Nachfrage. Die Stadt sei informiert. Ob es bis zum Sonntag repariert werden kann, wenn es ab 13 Uhr mit den Spielen weitergeht, konnte Brans nicht sagen. So mussten die Zuschauer die vielen Tore, die in den ersten zehn Begegnungen fielen, selbst mitzählen. Und auch die fehlende Zeitangabe störte das Turniervergnügen erheblich.

Sportlich waren es bei den Senioren Bezirksligist Spvgg. II und A-Ligist GWE, die die Akzente setzten. Die Schwarz-Roten gewannen ihre beiden Auftaktspiele gegen FC 26 (6:1) und Titania (5:1) klar und führen die Tabelle mit dem leicht besseren Torverhältnis vor GWE an. Die „Frösche“, die mit Stürmer Nico Weißfloh einen „Ungelernten“ im Tor hatten, setzten sich in einem Spektakel zunächst gegen RWE mit 7:5 durch und besiegten anschließend den FC 26 mit 8:2. Auf Rang drei liegt RWE, das nach der Niederlage gegen GWE mit 3:1 gegen Titelverteidiger Titania siegte. Der Vorjahressieger ist ebenso punktlos wie die Rapener.

Bei den Alten Herren leistete sich Topfavorit GWE nach einem 6:0-Auftaktsieg gegen RWE einen 3:3-Ausrutscher gegen den FC 26. Mitfavorit Spvgg. konnte das aber nicht nutzen. Nach dem 6:2-Erfolg gegen den FC 26 gab’s eine 1:5-Packung gegen den SV Titania, der auch sein erstes Spiel gegen RWE mit 6:4 gewinnen konnte und mit sechs Punkten nach Tag eins an der Spitze liegt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen GWE mit vier und Spvgg. mit drei Punkten.

Um 13 Uhr geht es am Sonntag weiter. Die Siegerehrung soll gegen 17.30 Uhr stattfinden.

von Olaf Nehls

Zum Seitenanfang