allali zouhair 7Trainingsauftakt bei der Spvgg. Erkenschwick: Beim Oberligisten, der am Samstag noch den Vest-Cup des FC 96 Recklinghausen in der Halle gespielt hat, will sich Trainer Zouhair Allali zum Aufgalopp im Freien am Dienstagabend nicht lange mit Formalien aufhalten. „Ich habe zwar gelesen, dass eine neue Kaltfront im Anmarsch ist. Das soll uns aber nicht groß stören: Wir legen sofort los“, so der A-Lizenzinhaber.

Zouhair Allali startet am Dienstagabend mit Oberligist Spvgg. Erkenschwick in die Vorbereitung.  Foto: Olaf Krimpmann

Erstmals am Stimberg erwartet wird dabei Winter-Neuzugang Joachim Mrowiec, den es von der Hammer SpVg. zum Namensvettern nach Erkenschwick gezogen hat (wir berichteten). Der Stürmer ist heimisch in Lüdinghausen.

Dazu erwartet Allali eine Reihe von Gastspielern. Inwiefern sich diese anbieten können für den Abstiegskampf in der Oberliga Westfalen, will der Trainer in Ruhe entscheiden: „Unter einem ganz großen Druck sehe ich uns nicht.“

Zumal eine Personalie so gut wie geklärt scheint. „Wir beide sind uns einig“, so der Trainer über einen potenziellen Kandidaten fürs Mittelfeld, der auch die für Allali wichtige Erfahrung mitbringt. Fix sei die Verpflichtung damit aber nicht.

Das trifft ebenso auf die Personalie Serge McNichol Strickland zu, 24 Jahre alter Mittelfeldspieler mit englischem Pass vom insolventen Liga-Rivalen FC Gütersloh. Allali sagt dazu: „Wir stehen in Gesprächen.“

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang