mrowiec joachim 01Keine Pausen am Stimberg: Schon an diesem Dienstag, gut 48 Stunden nach dem Testspiel gegen TuS 05 Sinsen, überprüft der Oberligist erneut seine Form. Zu Gast auf dem Kunstrasenplatz am Stimberg-Stadion ist ab 19.30 Uhr der FC Iserlohn. Die Stimmung bei den Schwarz-Roten ist nach dem 3:0 am Sonntag gut bis bestens. Auch erfolgreiche Testspiele sorgen am Stimberg für gute Laune. Im Vergleich zur Sommervorbereitung, als Trainer Zouhair Allali eine komplett neue Mannschaft aus dem Boden stampfen musste, war am Sonntag gegen Sinsen schon eine ordentliche Struktur zu sehen.

 

 Nach seinem guten Einstand im Testspiel gegen Sinsen ist Stürmer-Neuverpflichtung Joachim Mrowiec gegen Iserlohn erneut gefordert. Foto: Krimpmann

  Die Schwarz-Roten starten – anders als im Sommer – nicht bei Null.

„Die Jungs entwickeln sich, das kann jeder sehen, der diese Mannschaft seit Saisonbeginn verfolgt“, sagt Allali. „Natürlich wird es in der Rückrunde nicht immer geradeaus gehen und auch mal holprig bleiben. Aber es geht alles ganz klar in eine richtige Richtung.“

Im Testspiel gegen FC Iserlohn wird der Erkenschwicker Trainer wieder einiges ausprobieren. Stammkräfte wie Semih Demiroglu (Erkältung) und David Sawatzki (Magen-Darm) hatten am Sonntag noch gefehlt und sollen zumindest für einige Minuten wieder spielen.

Inwieweit Leroy Boatey (Knöchelprobleme) und auch Sandro Stellmach (Leiste) fit werden, dürfte sich kurzfristig herausstellen. Ibrahim Erdem ist noch keine Option.

von Olaf Krimpmann

Testspiel: Spvgg. Erkenschwick - FC Iserlohn; Dienstag, Anstoß 19.30 Uhr – Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion.

Zum Seitenanfang