Coemez Enes2Die aktuelle Siegesserie weckt offenbar die Lust auf mehr: Die Spvgg. Erkenschwick hat kurzfristig ein weiteres Testspiel vereinbart und tritt am Mittwochabend ab 19.30 Uhr beim Westfalenligisten SV Horst-Emscher 08 an. Trainer Zouhair Allali hofft dabei, auch auf die am letzten Sonntag angeschlagenen Spieler zurückgreifen zu können.

 

 

Enes Coemez fehlte der Spvgg. zuletzt angeschlagen, soll in Gelsenkirchen aber wieder auflaufen. Foto: Krimpmann

Im Test gegen den Lüner SV (3:2) fehlten etwa Semih Demiroglu (hat einen schmerzhaften Schlag aufs Schienbein bekommen), Enes Coemez (Pferdekuss am Oberschenkel) und Emre Kosgin (muskuläre Beschwerden).

Der Trainer ist überzeugt: „Jedes Spiel bringt uns weiter.“ Am Sonntag erwarten die Schwarz-Roten auf eigenem Platz dann mit YEG Hassel einen weiteren Westfalenligisten zu einem Testspiel.

von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang