Spvgg KreisAuf dem letzten Meter hat es doch noch geklappt: Montagnachmittag wurde der Vertrag von Ozan Yilmaz bei der SG Wattenscheid 09 aufgelöst. Der erfahrene Mittelfeldspieler wird sich der Spvgg. Erkenschwick anschließen und Dienstagabend im Testspiel gegen den Niederrheinligisten Cronenberger SC auflaufen. Erkenschwicks Trainer Zouhair Allali fiel am Montagnachmittag ein dicker Stein vom Herzen: Lange waren Verein und Yilmaz im Gespräch, die Spvgg. vermittelt dem 29-Jährigen eine Ausbildungsstelle.

Hat seine Truppe für die Rest-Saison in der Oberliga Westfalen komplett: Trainer Zouhair Allali (3. v. r.) hofft nun, dass die Erkenschwicker Aufholjagd von Erfolg gekrönt sein wird.  Foto: Olaf Krimpmann

  Der 1,80 Meter große Mittelfeldspieler blickt auf über 100 Regionalliga- und 13 Drittliga-Spiele (Fortuna Köln) zurück und ist fürs zentrale Mittelfeld vorgesehen.

„Ein Mann mit seiner Qualität und seiner Erfahrung hat uns gefehlt“, sagt Trainer Allali. „Was nicht bedeutet, dass er einen Freifahrtschein bekommt.“

Da sich Yilmaz erst einen Tag vor Ende der Wechselfrist der Spvgg. anschließen konnte, hat der Neuzugang nur zwei Spiele Zeit, sich einzuspielen: Am Dienstag (19.30 Uhr, Kunstrasenplatz Stimberg-Stadion) gegen den Cronenberger SC und am Freitagabend im Testspiel beim FC Kray. „Wichtig ist, dass er in einen Rhythmus kommt“, sagt der Trainer.

Ebenfalls zum Erkenschwicker Kader stößt Elvedin Ceric. Der frühere Wattenscheider kommt aus einer langen Verletzungspause und soll perspektivisch an die Oberliga herangeführt werden. „Er macht einen sehr guten Eindruck“, so Allali über den flinken Außenstürmer.

Die „Schwicker“ gehen damit mit drei Neuzugängen in die Restsaison. Zuvor war Joachim Mrowiec von der Hammer SpVg. verpflichtet worden.

Von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang