winterzugaenge allali gielDie Spvgg. Erkenschwick hat auch das nächste Testspiel gewonnen: Am Dienstagabend setzte sich der Oberligist mit 4:0 (2:0) über den Niederrheinligisten Cronenberger SC durch. Aufseiten der Schwarz-Roten feierte Ozan Yilmaz ein starkes Debüt. Der Last-Minute-Zugang von der SG Wattenscheid 09 bereitete das frühe 1:0 durch Ibrahim Erdem (7.) mit einem mustergültigen Querpass vor.

 

 Zwei der drei Neuen stellen sich vor: Ozan Yilmaz (l.) und Elvedin Ceric (r.), im Bild mit dem 2. Vorsitzenden Andreas Giehl und Trainer Zouhair Allali. Es fehlt der erkrankte Zugang Joachim Mrowiec.  Foto: Olaf Krimpmann

Die "Schwicker" zeigten einmal mehr eine über weite Strecken konzentrierte Leistung. In einem erneut munteren und von „Schwicker“ Seite lange dominierten Spiel erhöhten David Sawatzki (17.), Muhamed Demir (50.) und Ivan Benkovic (71.). Die Spvgg. Erkenschwick bleibt damit in der Winter-Vorbereitung unbesiegt.

Zuvor hatte der Verein seine jüngsten Zugänge Ozan Yilmaz und Elvedin Ceric (20) vorgestellt. Letzterer kommt gerade aus einer langen Verletzungspause und will sich an die Oberliga herankämpfen. Ex-Profi Yilmaz (29) soll dafür schon jetzt eine tragende Rolle übernehmen: „Ich erwarte jede Menge von ihm, etwa dass er das junge Team führen kann“, so Trainer Zouhair Allali.

Dass die Spvgg. keine Durchgangsstation für einen satten Ex-Profi ist, machte der Trainer im gleichen Atemzug deutlich: Yilmaz hat sich gleich für zweieinhalb Jahre an den Verein gebunden. Und das Liga unabhängig, wie Allali betont.

Erkenschwick: Kröger (60. Karatas) – Demiroglu, Demir, Konarski (55. Kosgin), Coemez – Kampmann (40. Lubkoll), Solak, Sawatzki (60. El-Sabeh), Yilmaz (46. Ceric) – Erdem, Benkovic.

Von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang