tottmann danny 01Der Testspielauftakt für die Spvgg. Erkenschwick, als am vergangenen Samstag der FC Schalke 04 seine Visitenkarte am Stimberg abgab, fand quasi „außer Konkurrenz“ statt. „Wobei wir natürlich auch dieses Spiel aufgearbeitet haben“, sagt Trainer Zouhair Allali. Aber ob der Übungsleiter aus dem 1:9 die richtigen Schlüsse für die Saison ziehen kann, scheint zumindest diskussionswürdig. Keine Diskussion gibt es dafür Samstagnachmittag (15. Juli): Ab 14 Uhr spielt Landesligist Firtinaspor Herne auf dem Kunstrasen am Stimberg-Stadion auf.

  Erst Schalke, jetzt Firtinaspor: Danny Tottmann, Neuzugang von TuS 05 Sinsen. Foto: Olaf Krimpmann

„Die einen oder anderen grundsätzlichen Dinge wollen wir da schon einstudieren“, sagt Zouhair Allali. Der weiß: „Aber natürlich wird es noch viele Ecken und Kanten in unserem Spiel geben. Wir stehen wie alle gerade erst am Anfang der Vorbereitung.“

Und da gilt es, erst einmal die Basis zu legen. Zugute kommt dem Trainer dabei, dass er diesmal auch viel reiferes Personal auf dem Platz hat. „Mit ihrer Erfahrung, die sie mitbringen, fällt vieles natürlich leichter, weil sie gewisse Dinge eben viel schneller verinnerlichen und umsetzen“, sagt der Trainer.

 Die Personalplanungen am Stimberg gelten zwar nicht als komplett abgeschlossen, unter dem ganz großen Zugzwang sieht der Trainer den Klub aber auch nicht mehr: „Vielleicht passiert noch was, vielleicht nicht. Wir sind noch in ein, zwei Gesprächen, suchen aber nicht händeringend.“

Für das Testspiel gegen Firtinaspor fällt allerdings Bernard Gllogjani aus. Der Offensivmann ist im Training böse auf die Schulter gefallen und kommt ins MRT.

 Für die Fans, die neugierig sind aufs neue Team, hat der Verein eine gute Nachricht: Gegrilltes und Getränke werden zu Vorzugspreisen angeboten.

von Olaf Krimpmann

   INFO:  

   Spvgg. Erkenschwick - Firtinaspor Herne;

   Sa., 14 Uhr – Stimberg-Stadion (Kunstrasen).

 

 

  

Zum Seitenanfang