bamba mohamed3Die Spvgg. Erkenschwick hat die vierte Runde im Krombacher Kreispokal erreicht. Bei Viktoria Heiden kamen die Schwarz-Roten am Donnerstag zu einem am Ende klaren 4:0 (1:0)-Erfolg. Mohamad Bamba erzielte dabei in den zweiten 45 Minuten einen lupenreinen Hattrick (53.; 75.; 83.) und war der gefeierte Mann. Mindestens ebenso wertvoll war bereits die Führung, die Danny Tottmann in der 21. Minute nach einem Eckball erzielte. Wie schon im Pokalspiel bei TuS Gahlen in der Vorwoche war „Totti“ recht kunstvoll im Strafraum erfolgreich, diesmal mit der Seite. In Gahlen hatte der Verteidiger mit der Hacke getroffen.

 

Nach dem Wechsel war er nicht mehr zu halten: Mohamad Bamba (links) erzielte in Heiden für die Spvgg. Erkenschwick einen lupenreinen Hattrick. Foto: Olaf Krimpmann

 

 Mit der Vorstellung seiner Mannschaft insgesamt konnte Trainer Zouhair Allali aber vor allem in den ersten 45 Minuten nicht zufrieden sein. Auch wenn sein Team das Spiel weitgehend bestimmte, hatte Heiden die Mehrzahl an klaren Torschüssen. So verzog Markus Seyer aus etwa acht Metern ziemlich frei (23.). Kurz vor der Pause scheiterte Benedikt Hussmann aus 14 Metern an Spvgg.-Keeper Marvin Kröger (45.).

 Die Mannschaft von Trainer Zouhair Allali wird sich insgesamt steigern müssen, denn die Aufgabe in der vierten Pokalrunde wird anspruchsvoller. Nach dem A-Kreisligisten TuS Gahlen und Westfalenligaabsteiger Heiden ist nun Oberligist TSV Marl-Hüls der Gegner. Angesetzt ist die Begegnung für Donnerstag nächster Woche (24. August) am Stimberg. Ob es dabei bleibt oder ob eventuell vorgezogen wird, müssen beide Klubs untereinander klären.

von Olaf Krimpmann

Zum Seitenanfang