lewejohann rene 5Donnerstagabend startet im Glück-Auf-Stadion des SV Sodingen der Cranger-Kirmes-Cup 2018 – mit dem TuS Haltern und der Spvgg. Erkenschwick. Einige Verwirrung gibt‘s im Vorfeld um das Eröffnungsspiel. Und diese Verwirrung dämpft vor allem beim Titelverteidiger, dem Oberligisten TuS Haltern, etwas die Vorfreude. In einem ersten Turnierplan hatte der SV Sodingen die Partie in der Gruppe A zwischen der Spvgg. Erkenschwick und TuS Hordel zum Eröffnungsspiel ausgerufen. Anpfiff: 17.45 Uhr.

 

   

 Inzwischen ist „amtlich“: Erkenschwick gegen Hordel ist auf den Abend verschoben, das Spiel soll erst um 19.30 Uhr angepfiffen werden. Dafür eröffnen nun Titelverteidiger TuS Haltern und Landesliga-Aufsteiger Wacker Obercastrop das Turnier. Beginn: 17.45 Uhr.

 Merkwürdig nur: Im Portal „Fussball.de“ waren die Paarungen auch am Mittwoch noch nicht getauscht. „Komisch, ich dachte immer, darauf kann man sich verlassen“, kommentierte TuS-Trainer Magnus Niemöller die Ansetzung. Wohl nicht.

 Dem Übungsleiter bescherte die Nachricht gestern viel Arbeit, er hatte seine Elf auf das Abendspiel eingeschworen und musste sie nun entsprechend umdirigieren. „Wer es nicht rechtzeitig nach Sodingen schafft, kann ich noch nicht sagen“, so der Trainer. „Wir versuchen alles, um 17.45 Uhr eine spielbereite Mannschaft auf den Platz zu bekommen. Vielleicht wird’s eine Rumpftruppe.“

Dabei hat der Kirmes-Cup auch für den TuS längst einen hohen Stellenwert. „Das Turnier bleibt zwar Teil der Vorbereitung“, sagt Niemöller. „Aber es ist schon ein bisschen Confed-Cup: Hier kann man fußballerisch schon ein erstes Statement abgeben.“

Lewejohann: "Wir wollen unser Spiel durchdrücken"

 Inwieweit das unter den besonderen Umständen gegen Wacker Obercastrop gelingt, sei mal dahingestellt. Die Kicker aus der Erin-Kampfbahn haben jedenfalls eine denkbar kurze Anreise: Ihre Spielstätte liegt „um die Ecke“ knapp jenseits der Herner Stadtgrenze.

 Bei der Spvgg. Erkenschwick will sich Trainer René Lewejohann vor der Auftakt-Partie gegen den Westfalenliga-Rivalen DJK TuS Hordel nicht in die Karten schauen lassen. Kurzfristig wollte Lewejohann entscheiden, wer daheim bei der Stadtmeisterschaft antritt und wer in Sodingen um den Kirmes-Cup spielt.

 Man darf tippen: Lewejohann schickt die A-Besetzung ins Glück-Auf-Stadion. Denn wie der Trainer selbst sagt: „Das Turnier ist hochkarätig besetzt und damit eine echte Standortbestimmung. Und wenn man schon antritt, dann will man doch auch weit kommen.“ Was Gegner Hordel dabei mache, spielt für Lewejohann keine Rolle: „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie versucht, ihr Spiel durchzudrücken.“  

Quelle: Stimberg-Zeitung

TuS Haltern - Wacker Obnercastrop, 17.45 Uhr;

Spvgg. Erkenschwick - TuS Hordel, 19.30 Uhr,

Glück-Auf-Stadion des SV Sodingen,

Hännes-Adamik-Straße 1 (früher: Am Holzplatz), 44627

Zum Seitenanfang