logo KreispokalZugegeben, auch in diesem Sommer ist es nicht ganz einfach, im Kreispokal den Überblick zu behalten. Spiele aus der Runde der letzten 32, Achtel- und Viertelfinale finden derzeit nahezu parallel statt.

Gründe: Eine Weigerung, auf Asche anzutreten. Ein Spiel, das wegen eines Regelverstoßes des Schiedsrichters wiederholt werden muss. Oder die Kollision von Terminen im Verbands- und im Kreispokal. Das alles hat den Spielplan gehörig durcheinandergewirbelt.

 Mit der Folge, dass am Donnerstag, 30. August, SC Marl-Hamm und TSV Marl-Hüls am Donnerstag die Runde der letzten 32 beschließen. Im Achtelfinale stehen sich am Mittwoch, 29. August, FC Marl und Spvgg. Erkenschwick und am Donnerstag SC Reken und TuS Haltern gegenüber.

 Das für Donnerstag geplante Viertelfinale zwischen GW Barkenberg und Borussia Ahsen wurde gestern kurzfristig verschoben: Die Partie findet erst am 6. September statt – und zwar in Ahsen.

 Termine für die verbleibenden Achtel- und Viertelfinalspiele gibt es noch nicht. Kreispokal-Spielleiter Friedhelm wird die Partien nach Rücksprache mit den Klubs ansetzen: „Ziel ist es, das Viertelfinale in diesem Kalenderjahr abzuschließen.“

Quelle: Medienhaus Bauer

Zum Seitenanfang