logo KreispokalDeuten Dem SV Rot-Weiß Deuten winkt das Halbfinale des Kreispokals. Aber nur aus weiter Ferne. Viel mehr Tradition als bei der Spvgg. Erkenschwick kann man im Fußballkreis Recklinghausen bei kaum einem anderen Verein finden. Doch nicht nur wegen seiner Historie ist der frühere Erstligist im Kreispokal-Viertelfinale beim SV Rot-Weiß Deuten (SA Am Bahndamm, Weseler Str. 327) am Mittwoch um 15 Uhr erklärter Favorit.

 

Die Gäste kommen als Fünfter der Westfalenliga 2 zum Deutener Bahndamm. Bei vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer SG Finnentrop/Bamenohl ist für die "Schwicker" in der Liga noch alles drin, aber auch im Kreispokal sind die Schwarz-Roten nach dem überraschenden Ausscheiden von Oberligist TuS Haltern heißester Kandidat auf den Titel.

Bezirksligist Deuten kommen da also allenfalls Außenseiterchancen zu, zumal Trainer Frank Frye weiter eine ganze Reihe von Stammspielern ersetzen muss. Zwölf Feldspieler und zwei Torleute bekomme er zusammen, erklärte Frye am Dienstag. Nicht gerade das, was man hinreichende Alternativen nennt. Auch bei seinem angeschlagenen Torjäger Kieron Ihnen will Frank Frye noch kein Risiko eingehen. Die Liga geht vor.

von Andreas Leistner / Medienhaus Bauer

Zum Seitenanfang