Mitternachtscupsieger 2017 sinsenVorhang auf für den 13. Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup der DJK Spvgg. Herten: Der hochkarätig besetzte Budenzauber startet am Samstag, 29. Dezember, zu gewohnter Zeit um 18 Uhr in der Sporthalle der Rosa-Parks-Schule an der Fritz-Erler-Straße in Herten-Disteln. Als Titelverteidiger tritt der TuS 05 Sinsen an, Druck verspürt der aber keinen: „Wir kommen, wollen Spaß haben und werden sehen, was passiert“, sagt Trainer Toni Kotziampassis.

 

TuS 05 Sinsen Sieg Kick-mit-Schmidt Mitternachtscup DJK Spvgg. Herten Dezember 2017, Jubel Der Titelverteidiger ist natürlich wieder am Start – aber wird Westfalenligist TuS 05 Sinsen diesmal genau so ausgelassen jubeln? Foto: Olaf Krimpmann

 Allerdings hat der Grieche schon eine gewisse Lust bei seinen Mannen entdeckt: „Wir haben zehn Spieler dabei, die alle Bock haben."

 Der dreimalige Cup-Gewinner Spvgg. Erkenschwick wird voraussichtlich nur in kleiner Besetzung auflaufen: „Wir haben einige Urlauber, einige verletzte Spieler, einige, die nicht gerne Halle spielen“, sagt Ahmet Inal. Die Folge: Der Trainer wird voraussichtlich selbst das Trikot überziehen.

 Und vorangehen: „Wir nehmen das Turnier trotzdem ernst. Hier präsentierst du dich vor 1.000 Zuschauern, da geht es nicht nur darum, ein bisschen den Ball laufen zu lassen und ein wenig zu schwitzen.“

Gespannt darf man sein, in welcher Besetzung der TSV Marl-Hüls auflaufen wird. Gecoacht wird die Mannschaft von Jörg Breski, Co-Trainer der A1-Junioren. „Ich stelle mich gerne zur Verfügung, aber das ist wirklich nur für das Turnier begrenzt“, so Breski. „Ich arbeite hier sechs Jahre in der Jugend und fühle mich wohl, aber klar ist auch: Wenn der Verein Hilfe braucht, helfe ich.“

Das Feld der Außenseiter stellen wieder die drei Hertener Vertreter, SV Vestia Disteln, BW Westfalia Langenbochum sowie Ausrichter DJK Spvgg. Herten. Für den ist der 13. Mitternachtscup schon jetzt ein Erfolg, der Vorverkauf lief glänzend.

  „Natürlich wird es noch ein paar Karten an der Abendkasse geben“, sagt Geschäftsführer und Turnierorganisator Gringel. „Aber ganz so spät würde ich als Zuschauer nicht kommen.“ Die Abendkasse öffnet am 29. Dezember um 17.30 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro.

von Olaf Krimpmann / Medienhaus Bauer

Zum Seitenanfang