ruhrpotthelden 2019Die „Ruhrpotthelden“ um Ex-Bundesliga-Profi und Schalke-Spieler Ingo Anderbrügge stehen für soziales Engagement mit persönlichem Einsatz – am Samstag, 7. September, auch in Oer-Erkenschwick. Die „Helden“, ein Zusammenschluss von Sportlern und Unternehmern sowie zahlreichen fleißigen Helfern, kicken dann ab 16 Uhr auf der „Jule-Ludorf-Sportanlage“ im Stimbergstadion gegen die Alten Herren der Spielvereinigung Erkenschwick.

 

Freuen sich auf das Benefizspiel der „Ruhrpotthelden“ am 7. September: (v.l.) Olaf May, Michael Bröhl, Heiko Stein, Martin Duis, Carsten Wewers, Dr. Thomas Hölscher, Wolfgang Bothe und Jörg Lipinski.© Jochen Börger

Der Eintritt ins Stimberg-Stadion in Oer-Erkenschwick ist frei

Der Eintritt ist frei – aber natürlich soll ansonsten möglichst viel Geld für den guten Zweck eingenommen werden. „Wir bestreiten sechs bis sieben Spiele pro Jahr für den guten Zweck“, berichtet Jörg Lipinski und freut sich, dass der Termin am Stimberg nun festgezurrt ist.

Ein Familientag bildet den Rahmen für das Spiel in Oer-Erkenschwick

Überraschungsgäste werden die „Ruhrpotthelden“ wie bei jedem Auftritt mitbringen, so auch Ex-Schalke-Spieler Ingo Anderbrügge, der auch beim BVB spielte. Als der heimische Unternehmer Martin Duis und Heiko Stein aus Herten die Idee eines Benefizspiels in Oer-Erkenschwick hatten, gab es sofort Zustimmung. „Wir werden das Spiel der Ruhrpotthelden gegen unsere Alten Herren in einen großen Familientag einbetten“, sagt Michael Bröhl, zweiter Vorsitzender der Spvgg. Die Meisterschaftsspiele der Jugendteams bilden den Auftakt, ehe ab 16 Uhr dann reichlich Prominenz auf dem Rasen steht. Im Anschluss folgt eine große Party an der Platzanlage mit diversen Spezialitäten vom Grill, Reibekuchen und Eis.

 

 


Das Schwimmprojekt der Rotarier wird unterstützt


Seit vergangenem Montag ist Dr. Thomas Hölscher neuer Präsident des Rotary-Clubs Datteln-Lippe und freut sich, dass der Erlös des Benefizspiels am 7. September dem Schwimmprojekt der Rotarier gespendet werden soll. u Mit dem Geld wird eine Initiative der Clemens-Höppe-Schule unterstützt. Der Unterricht für Kinder, die noch eine spezielle Schwimm-Förderung benötigen, soll so finanziert werden. Auch der Rapener Unternehmer Andreas Renner hatte sich als Sekretär des Rotary-Clubs dafür stark gemacht. Wenn möglich soll das Projekt auch auf weitere Oer-Erkenschwicker Schulen ausgeweitet werden. Vorgestellt wird die Initiative heute Abend auch beim städtischen Wirtschaftsempfang.

von Jochen Börger / Medienhaus Bauer

Ruhrpotthelden kicken im Stadion - Ex-Bundesliga-Profi unterstützt Projekt

  • schließen

Die "Helden" um einen früheren Schalke-Spieler lieben den Fußball, und verbinden in Oer-Erkenschwick ihr Hobby mit dem guten Zweck.  

 

Oer-Erkenschwick - Die „Ruhrpotthelden“ um Ex-Bundesliga-Profi und Schalke-Spieler Ingo Anderbrügge stehen für soziales Engagement mit persönlichem Einsatz – am Samstag, 7. September, auch in Oer-Erkenschwick. Die „Helden“, ein Zusammenschluss von Sportlern und Unternehmern sowie zahlreichen fleißigen Helfern, kicken dann ab 16 Uhr auf der „Jule-Ludorf-Sportanlage“ im Stimbergstadion gegen die Alten Herren der Spielvereinigung Erkenschwick. 

AdChoices
WERBUNG

Der Eintritt ins Stimberg-Stadion in Oer-Erkenschwick ist frei

Der Eintritt ist frei – aber natürlich soll ansonsten möglichst viel Geld für den guten Zweck eingenommen werden. „Wir bestreiten sechs bis sieben Spiele pro Jahr für den guten Zweck“, berichtet Jörg Lipinski und freut sich, dass der Termin am Stimberg nun festgezurrt ist. 

Ein Familientag bildet den Rahmen für das Spiel in Oer-Erkenschwick

Überraschungsgäste werden die „Ruhrpotthelden“ wie bei jedem Auftritt mitbringen, so auch Ex-Schalke-Spieler Ingo Anderbrügge, der auch beim BVB spielte. Als der heimische Unternehmer Martin Duis und Heiko Stein aus Herten die Idee eines Benefizspiels in Oer-Erkenschwick hatten, gab es sofort Zustimmung. „Wir werden das Spiel der Ruhrpotthelden gegen unsere Alten Herren in einen großen Familientag einbetten“, sagt Michael Bröhl, zweiter Vorsitzender der Spvgg. Die Meisterschaftsspiele der Jugendteams bilden den Auftakt, ehe ab 16 Uhr dann reichlich Prominenz auf dem Rasen steht. Im Anschluss folgt eine große Party an der Platzanlage mit diversen Spezialitäten vom Grill, Reibekuchen und Eis.

 

Das Schwimmprojekt der Rotarier wird unterstützt

Seit vergangenem Montag ist Dr. Thomas Hölscher neuer Präsident des Rotary-Clubs Datteln-Lippe und freut sich, dass der Erlös des Benefizspiels am 7. September dem Schwimmprojekt der Rotarier gespendet werden soll. u Mit dem Geld wird eine Initiative der Clemens-Höppe-Schule unterstützt. Der Unterricht für Kinder, die noch eine spezielle Schwimm-Förderung benötigen, soll so finanziert werden. Auch der Rapener Unternehmer Andreas Renner hatte sich als Sekretär des Rotary-Clubs dafür stark gemacht. Wenn möglich soll das Projekt auch auf weitere Oer-Erkenschwicker Schulen ausgeweitet werden. Vorgestellt wird die Initiative heute Abend auch beim städtischen Wirtschaftsempfang.

Zum Seitenanfang