sv_bergisch_gladbach_09Der „Vest-Doppelpack“ geht für Bergisch Gladbach 09 nun in die zweite Runde. Nach dem 1:1 gegen VfB Hüls gastiert die Mannschaft von Trainer Lars Leese am Sonntag bei der Spvgg. Erkenschwick.

 

Das Duell ist eine Premiere. Noch nie gab es eine Begegnung zwischen Erkenschwick und den Bergischen in der Liga. Nach sechs Niederlagen zum Saison-Auftakt hat sich die Leese-Elf mittlerweile gefangen. Wir sprachen mit dem Trainer.

Zuletzt gab es ein 1:1 gegen VfB Hüls. Waren Sie zufrieden mit dem Spiel Ihrer Mannschaft?
Es war ein leistungsgerechtes Unentschieden. Wir haben gut angefangen, dann jedoch zu stark nachgelassen. Dadurch ist der VfB besser in Tritt gekommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir noch zwei, drei Chancen, aber die Hülser waren trotzdem die ganze Zeit gefährlich.

Nun stehen noch fünf Spiele bis zur Winterpause an. Was ist für Ihre Mannschaft noch möglich?
Es ist alles möglich in dieser Liga. Wir verlieren 0:7 gegen Velbert und schlagen dafür den ETB Schwarz-Weiß Essen. Vor Weihnachten wartet noch ein schweres Programm auf uns. Aber ich denke, dass wir noch für die eine oder andere Überraschung sorgen können. Auf eine genaue Punktzahl möchte ich mich nicht festlegen. Dadurch würde ich nur unnötigen Druck erzeugen.

Sind für die zweite Wechselperiode Aktivitäten auf dem Transfermarkt geplant?
Wir halten die Augen immer offen. Wenn ein geeigneter Spieler in Sicht ist, schauen wir, ob er für uns finanzierbar ist, und schlagen dann gegebenenfalls zu. Aber die einzige Position, für die wir eventuell noch jemanden verpflichten wollen, ist die des Innenverteidigers. Sonst sind wir gut aufgestellt.

Die Spvgg. Erkenschwick rangiert mit nur einem Zähler weniger direkt hinter Ihnen. Wie schätzen Sie die Mannschaft von Stefan Blank ein?
Erkenschwick ist eine kompakte und kampfstarke Mannschaft. Es wird ein schweres Spiel, was wir sehr ernst nehmen. Ich denke, wir können auf Grund der jüngsten Erfolge mit Selbstbewusstsein an die Aufgabe in Erkenschwick gehen. Es wird ein Sechs-Punkte-Spiel.

Wie sieht es personell aus?
Uwe Brüggemann fällt bis zur Winterpause aus. Außerdem werden wohl Hayrettin Maslar und Ferhat Kiskanc fehlen. Kiskanc musste am vergangenen Wochenende schon nach 38 Minuten ausgewechselt werden. Bei ihm wird es eng.

Quelle: Von MSPW / Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang