Die DFL hatte das Derby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 auf Sonntag, 27. September, 15.30 Uhr angesetzt und es damit in direkter Konkurrenz zu den Spielen in den Amateurklassen terminiert, so zum Beispiel zur Begegnung in der Westfalenliga zwischen der Spvgg. Erkenschwick und SuS Langscheid / Enkhausen. Die Reaktionen ließen nicht auf sich warten, sogar FLVW-Verwaltungsdirektor Carsten Jaksch-Nink („Diese Ansetzung ist nicht nachvollziehbar“) ging auf Distanz. Am späten Mittwochnachmittag wurde das Derby um einen Tag vorverlegt. Zur Freude der Spielvereinigung.

.
Zum Seitenanfang