Spvgg. Erkenschwick - TuS Erndtebrück   1:0 (0:0)  

tus erndtebrueckSpvgg.: Müller - Kasak (58. Sawatzki), Basile, Kokot (74. Nachtigall), Kilian (58. Rosenkranz), Batman, Eisen, Oerterer, Opiola, Forsmann, Feldkamp Ersatz: Süßmann, Weißfloh, Sammerl, Robers

  • Erndtebrück: Bäcker - Wasem (27. Flender), Ostojic, Ziegler, Lima Ribeiro, Waldrich (66. Schilamow), Nakai (74. Runkel), Lubaca, Kadiata, Wassinger, Tuysuz Ersatz: Hammel, Böhmer, Schilamow, Saidi
  • Tor: 1:0 Stefan Oerterer (73.)
  • Bes. Vork.: Rote Karte für Fatih Tuysuz (Erndtebrück) nach einer Tätlichkeit (64.)
  • Schiedsrichter: Oliver Topp (Büren)
  • Zuschauer: 483

Die Spvgg. Erkenschwick ist zurück in der Oberliga-Spitzengruppe. Die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller gewann am Samstagnachmittag das Verfolgerduell mit 1:0 gegen den TuS Erndtebrück. Gefeierte Mann des Tages: Einmal mehr erzielte Stefan Oerterer das goldene Tor. Durch den Sieg überholt die Spvgg. (nun 17 Punkte) den SC Roland (16) und bleibt zumindest für eine Nacht Tabellenvierter. Direkt davor rangiert der TuS Erndtebrück (19). Seit nunmehr 475 Minuten ist Spvgg.-Keeper Marcel Müller in der Oberliga ohne Gegentor.

Zum Seitenanfang