niemoeller11Die Spvgg. Erkenschwick muss am Donnerstag ran, auch wenn der Pokal nicht nur Freude bereitet. Die Belastung beim Oberligisten ist aktuell hoch, das Personalkorsett eng geschnürt. So auch in der Partie bei Genclik Spor Recklinghausen (18 Uhr, Eintracht-Stadion). Christopher Weißfloh (Urlaub), Maurice Kühn, Tim Kilian (beide verletzt) und Kapitän Nils Eisen (beruflich verhindert) werden fehlen. „Und Sebastian Westerhoff und Christopher Ditterle haben bekanntlich andere Verpflichtungen“, wie Trainer Magnus Niemöller meint.

 

Eine Verlängerung wie in der Vorwoche in Langenbochum käme dem Übungsleiter daher kaum gelegen. Was auch für Gencliks Trainer Adem Kurt gilt: „Bloß nicht!“

Nach dem Überraschungscoup in der vergangenen Woche gegen Borussia Ahsen (2:1 nach Verlängerung) kassierte Genclik am Sonntag gegen den FC 96 in der Meisterschaft eine ärgerliche Niederlage. „Weil die Jungs platt waren. Die Meisterschaft ist für uns aber wichtiger“, sagt Kurt, der daher kurz und knapp fordert: „Wir werden das Beste geben, versuchen Fußball zu spielen und uns hoffentlich nicht wegputzen lassen.“

Zum Seitenanfang