Drucken

fc krayFC Kray - Spvgg. Erkenschwick 1:2 (0:1)

FC Kray: Kunz, Aubameyang (72. Akman), Alic, Wagner, Ketsatis (62. Kadiu), Mengert, Kusakci (62. Meißner), Grumann 82. Elouriachi), Alic, Torres (62. Waldoch), Fagasinski.

Spvgg.: Strzys (46. Oberwahrenbrock) - Kasak, Forsmann, Nachtigall, Sawatzki (46. Kokot), Feldkamp (46. Opiola) Rosenkranz, Kilian, Bluhm, Sammerl (46. Robers), Batman

Knapp fünfzig Zuschauern sahen ein Testspiel, das bei eisigen Temperaturen kein wohliges Gefühl aufkommen ließ. Die SpVgg Erkenschwick schockte Kray unmittelbar vor und nach dem heißen Pausentee, der Anschlusstreffer für Kray fiel (zu) spät. Zunächst nutzte Philipp Rosenkranz eine Unachtsamkeit nach einem Freistoß aus (45.+1), wenig später behielt der Mittelfeldspieler freistehend vor Krays Schlussmann Philipp Kunz die Nerven und erhöhte auf 2:0 (49.). Anschließend nutzten beide Trainer die Partie dazu, einigen Akteuren Spielpraxis zu verschaffen. Abgesehen vom 1:2-Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von Xhino Kadiu (75.) passierte nicht mehr viel.