fricke florian 7Nach dem 3:0 in der ersten halben Stunde deutete sich für die Spvgg. ein Debakel an. Aber wie schon beim Gastspiel in Gütersloh (5:8) kämpften sich die Schwicker zurück ins Spiel, glichen einen 0:3- und 3:4-Rückstand aus und gingen sogar noch in Führung. Am Ende hat es knapp nicht gereicht.

 

FCE Rheine - Spvgg. Erkenschwick   5:5 (3:2)

  • Rheine: Epker - Meyer, Heger (65. Garmann), Maug, Fontein, Hölscher, Grewe, Langenstroer, Bußmann (52. Thomassen), Dieckmann, Figueiredo
  • Spvgg.: Müller - Nachtigall, Basile, Bluhm (69. Kilian), Kühn, Westerhoff, Ostdorf (69. Fricke), Oerterer, Sawatzki (69. Weißfloh), Rosenkranz, Forsmann
  • Tore: 1:0 Figueiredo (7.), 2:0 Dieckmann (13./HE), 3:0 Figueiredo (29.), 3:1 Oerterer (31.), 3:2 Westerhoff (35.), 3:3 Bluhm (57.), 4:3 Hölscher (62.), 4:4 Oerterer (80.), 4:5 Fricke (83.), 5:5 Dieckmann (87./HE)
  • Schiedsrichter: Michael Negri (Gütersloh)
  • Zuschauer: 506
Zum Seitenanfang