schneemannDer SV Schermbeck hat die für Sonntag geplante Oberliga-Partie gegen die SpVgg. Erkenschwick abgesagt. Die Wetterverhältnisse lassen keinen Spielbetrieb zu.

„Die Gemeinde hat unsere beiden Sportplätze gesperrt. Sowohl auf dem Rasen als auch auf dem Kunstrasen liegen dicke Eisplatten“, kommentiert Michael Benninghoff, Geschäftsführer des SV Schermbeck.

Oberliga-Staffelleiter Reinhold Spohn (Herne), der weitere Absagen fürs Wochenende befürchtet, sagt: „Die Vereine sollen sich nach Möglichkeit erst einmal untereinander einigen. Das Spiel jetzt schon sofort neu anzusetzen, halte ich nicht für sinnvoll.“

Erkenschwicks Trainer Magnus Niemöller wurde am Nachmittag von der Absage kalt erwischt. Einen „Plan B“ habe er jedenfalls nicht in der Tasche, so der Übungsleiter.

Zum Seitenanfang