TuS 05 Sinsen - Spvgg. Erkenschwick  2:5 (2:2)

  • Sinsen: Weeke - P. Göcke, Tottmann, Koschollek, Özgen, Kreuz, Luppatsch (24. Engel), Zoladz, Dana (71. Salja), Piechottka, Schumski - Trainer: Schmidt
  • Spvgg.: Müller - Kasak, Kokot, Kilian, Mirko Eisen, Sammerl (72. Nebi), Nils Eisen (72. Batman), Oerterer, Sawatzki (72. Grummel), Forsmann, Schurig - Trainer: Niemöller
  • Tore: 0:1 Forsmann (11.), 0:2 Sammerl (23.), 1:2 Dana (39.), 2:2 Engel (44.), 2:3 Schurig (76.), 2:4 M. Eisen (89.), 2:5 Batman (90.)
  • SR: Armin Sieber (Haltern)

Die Spvgg. Erkenschwick hat am Mittwochabend im Finale des Kreispokals den TuS 05 Sinsen mit 5:2 besiegt und ist somit Kreispokalsieger. Letztlich ist das ein verdienter Sieg der Schwicker, die über die gesamte Spielzeit gesehen, die bessere Mannschaft waren. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich ließen sich die Schwarz-Roten nicht beirren und gewannen souverän.

Zum Seitenanfang