Während der TuS 05 Sinsen in Iserlohn den dritten Sieg einfuhr und damit Spitzenreiter der Westfalenliga 2 ist, erwischte es die Spvgg. ausgerechnet in der Nachspielzeit: Statt eines 2:1-Sieges hieß es am Ende in Meinerzhagen nur noch 2:2.

RSV Meinerzhagen - Spvgg- Erkenschwick 2:2 (0:1)

rsv meinerzhagenspvgg erkenschwick 2014RSV Meinerzhagen: Focher - Buchwalder, Wurm, Gräßer, Demir (76. Franz), Kunkel, Treude, Bengsch, Jakobs (79.  Platt), Sesay (20. Özdemir), Aktas - Trainer: Mutlu Demir - Marco Sadowski

  • Spvgg.:  Kunz - Lehmann (63. Konarski), Sawatzki, Weßendorf Tottmann (70. Hegel) - Gökdemir, Binias -  Soltane (46. Mandla), Drepper, Gllogjani - Inal, - Trainer: Rene Lewejohann
  • Tore: 0:1 Ahmet Inal (6.), 1:1 Sven Wurm (59.), 1:2 Kevin Hegel (76.), 2:2 Ewald Platt (90.+1)
  • Schiedsrichter: Andrea Rath (Rothemühle)
  • Zuschauer: 250
Zum Seitenanfang